Eschweiler Teams geben derzeit in den Kreisligen den Takt vor

Von: ran
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Es war erneut ein Spiel, das bis zuletzt auf des Messers Schneide stand. Trotz harter Gegenwehr musste Bezirksligist Germania Dürwiß beim 0:1 gegen Waldfeucht-Bocket im zweiten Heimspiel die zweite Niederlage hinnehmen.

Ein abgefälschter Weitschuss brachte die Germanen, die als Tabellenzehnter einen Zähler mehr auf dem Konto haben als der Vorletzte aus Wenau, noch vor der Pause auf die Verliererstraße. Am kommenden Sonntag folgt Versuch Nummer drei, auf eigenem Platz Punkte einzufahren. Dann ist Hertha Walheim II im Sportpark am See zu Gast.

Nach drei Heimsiegen in Folge musste Rhenania Lohn bei Borussia Freialdenhoven II eine deutliche 0:4-Schlappe einstecken, die die Rhenania auf Platz vier der Dürener A-Liga zurückfallen lässt.

Nun hat die Mannschaft von Trainer Thorsten Schmitz, die bisher Niederlagen gegen Spitzenreiter TuS Schmidt und gegen den neuen Tabellenzweiten Freialdenhoven II einstecken musste, zwei Wochen Zeit, die Wunden zu lecken. Nach einem spielfreien Wochenende geht es am übernächsten Sonntag zur SG Broich/Tetz.

Mit einer blütenweißen Weste beendeten die vier Eschweiler B-Ligisten den vierten Spieltag der Saison: Im Spitzenspiel gegen den bisher verlustpunktfreien Tabellenführer SuS Herzogenrath ließen sich die Sportfreunde Hehlrath auch von 0:1- und 1:2-Rückständen nicht beirren und drehten die Partie am heimischen Maxweiher noch zu einem 3:2-Sieg.

Die Belohnung: Die Sportfreunde Hehlrath grüßen nun von Platz eins der Tabelle. Punktgleich dahinter rangiert die Weisweiler Fortuna, die Westwacht Aachen II mit 3:0 bezwang und sich auf Platz zwei verbesserte. Auch Preußen Hastenrath ist auf dem Vormarsch.

Das Team von Trainer Daniel Grewe hat die 1:2-Auftaktniederlage gegen die Sportfreunde Hehlrath offensichtlich gut verkraftet, feierte mit dem 2:1-Erfolg beim FV Vaalserquartier den dritten Sieg in Folge und lauert einen Punkt hinter dem Spitzenduo auf Platz vier.

Aufatmen dürften auch die Verantwortlichen des Eschweiler FV, der beim punktlosen Schlusslicht Linden-Neusen mit 3:1 gewann, damit den ersten dreifachen Punktgewinn der Saison einfuhr und als Zwölfter den Anschluss an das untere Mittelfeld noch nicht verloren hat.

Führt ein indestädtisches Duo die Tabelle der Kreisliga B, Gruppe 1, an, nehmen Eschweiler Mannschaften in der Kreisliga C, Gruppe 3, sogar die ersten drei Plätze punktgleich ein. Als Gewinner des Spieltages darf sich Rhenania Eschweiler fühlen.

Die Elf von der Pumpe besiegte die SG Stolberg II mit 6:2 und profitierte vom torlosen Remis der bis dahin noch verlustpunktfreien Mannschaften des SCB Laurenzberg und des SV St. Jöris. Allerdings lauert hinter Spitzenreiter St. Jöris, dem Tabellenzweiten Rhenania Eschweiler und dem Dritten SCB Laurenzberg mit Eintracht Warden das einzige Team, das nach wie vor noch keinen Verlustpunkt aufweist, allerdings ein Spiel weniger ausgetragen hat als das Spitzentrio und daher auch einen Punkt weniger auf dem Konto hat.

Im Tabellenkeller siegte der SV Notberg bei Falke Bergrath mit 3:2 und zog mit dem Lokalrivalen nach Punkten gleich. Die Zweitvertretung des Eschweiler FV erkämpfte in Büsbach beim 1:1 den ersten Punkt der Saison und gab die Rote Laterne an Broicher Siedlung ab, während die ESG nach dem torlosen Unentschieden gegen Breinigerberg mit vier Punkten aus vier Spielen auf Platz zehn der Tabelle liegt.

In der Kreisliga C, Gruppe 2, tut sich der SCB Laurenzberg II weiterhin schwer. Gegen Concordia Merkstein gab es beim 1:7 die vierte Niederlage im vierten Spiel. Falke Bergrath II unterlag beim SV Kohlscheid II mit 1:5, hat aber immerhin vier Zähler auf dem Konto. Den Anschluss an die Spitze hält in der Kreisliga C Düren die Zweitvertretung von Rhenania Lohn, die nach dem 4:1-Heimsieg gegen Koslar mit einem Zähler Rückstand auf Tabellenführer Victoria Pier Platz drei einnimmt.

Ergebnisse:

Dürwiß - Waldfeucht 0:1

Walheim II - Wenau 0:3

Freialdenhofen II - Lohn 4:0

Weisweiler - Ww. Aachen II 3:0

Vaalserquartier - Hastenrath 1:2

Hehlrath - Herzogenrath 3:2

Linden-Neusen - Eschweiler FV 1:3

Oberzier - Wenau II 2:1

ESG - Breinigerberg 0:0

Bergrath - Nothberg 2:3

Rh. Eschweiler - SG Stolberg II 6:2

Laurenzberg - St. Jöris 0:0

Büsbach - Eschweiler FV II 1:1

SV Kohlscheid II - Bergrath II 5:1

Laurenzberg II - C. Merkstein 1:7

Lohn II - Koslar II 4:1

Wenau III - Echtz 0:1

Weisweiler II - Zopp II 0:0

Hehlrath II - Herzogenrath II 2:1

Weisweiler III - Nirm 0:1

FC Stolberg III - Hastenrath II 1:4

Rh. Eschweiler II - Vichttal IV 0:2

Atsch II - St. Jöris II (Atsch nicht angetreten)

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert