Eschweiler Music Festival: „Bamboleo“ & Co. vertreiben den Regen

Von: Tobias Röber
Letzte Aktualisierung:
10313195.jpg
Sehens- und hörenswert: Die Seven Kings eröffneten Freitagabend die 24. Auflage des Eschweiler Music Festivals. Die Neffen und Söhne der legendären Gipsy Kings hatten alle bekannten Hits im Gepäck. Foto: Tobias Röber
10313201.jpg
Der Marktplatz war gut gefüllt. Der Regen blieb aus und die Gäste wurden mit einem fulminanten Konzert der Seven Kings belohnt

Eschweiler. Den ganzen Tag über gingen die bangen Blicke von Kulturmanager Max Krieger und seinen EMF-Mitstreitern gen Himmel. Regen kann schließlich niemand bei einem Open-Air-Konzert gebrauchen. Die Organisatoren und die Zuschauer, die gekommen waren, hatten Glück, denn es blieb trocken. Und sie wurden belohnt: Die Seven Kings zauberten ihnen am Freitagabend ein Lächeln aufs Gesicht.

 Mehr noch: Mit ihren weltbekannten Hits sorgten sie für beste Stimmung. „Tanzbare Melodien und Rhythmen, zu denen man auch das eine oder andere Bierchen genießen kann“, hatte Max Krieger versprochen – und Wort gehalten. Zahlreiche Lieder der Seven Kings kennt jeder, der irgendwann schon mal Musik gehört hat. Die Seven Kings sind nämlich die Söhne und Neffen der Gipsy Kings.

„Bamboleo“ zum Beispiel ist eines der Stücke, mit dem die Gipsy Kings die Herzen von Fans in aller Welt eroberten. „Volare“ ist kaum weniger bekannt. Ebenso „Djobi Djoba“, „Bem bem Maria“, „Baila me“ und „Pida Me La“, um nur einige der Songs zu nennen, die den Flamenco-Pop und die Gruppe aus der französischen Camargue weltberühmt machten.

Ein gelungener Mix

Wer genau hinschaute, entdeckte Freitag nur Six Kings auf der Bühne. Einer der Musiker war bei der Anreise in Marseille „stecken geblieben“. Was die übrigen Bandmitglieder nicht davon abhielt, den Marktplatz ordentlich in Stimmung zu versetzen. Los ging es recht ruhig, doch schon beim zweiten Titel gingen die Musikfans mit. Bei „Baila me“ kann man eben nicht anders, als zu tanzen. Die Seven Kings hatten die berühmten Lieder der Gipsy Kings im Gepäck, aber auch viele eigene Stücke – ein sehr gelungener Mix.

Die Seven Kings zeigten, dass sie dem Original in nichts nachstehen. Zu den heißen spanischen Klängen gehörten beinah selbstverständlich auch die passenden spanischen Tänzerinnen, die das Publikum zusätzlich anheizten.

Bevor die Spanier die Bühne eroberten, dankte Schirmherr Bürgermeister Rudi Bertram den Sponsoren und dem Macher: Kulturmanager Max Krieger. Der erinnerte Freitag an das Jahr 2004. Warum? Vor elf Jahren waren nämlich eben jene Gipsy Kings Hauptact auf dem Eschweiler Marktplatz beim EMF. Ihre Söhne und Neffen überzeugten ebenso.

Ein ganz wichtiger Bestandteil des Eschweiler Music Festivals ist der Buttonverkauf. Der Erlös kommt in jedem Jahr kulturtreibenden Vereinen zugute. Im vorigen Jahr kamen mehr als 5000 Euro zusammen, die auf 6000 Euro aufgerundet wurden und an 33 Vereine verteilt wurden.

Natürlich lautet das Ziel in diesem Jahr: wieder ähnlich viel Geld sammeln. Dazu werden stets freiwillige Helfer gebraucht. Fast schon Tradition ist es, dass das Karnevals-Komitee am Freitag durch die Reihen zieht, um den Bürgern ein wenig Geld zu entlocken. Monika Medic möchte am Samstag einige Genossen um sich scharen und sammeln, Sonntag geht die Gitarrenklasse von Christian Guth auf „Beutezug“.

Dank an die vielen Helfer

Rudi Bertram dankte auch den vielen Helfern etwa der Feuerwehr und des Ordnungsamtes, ohne die das Eschweiler Music Festival nicht so reibungslos ablaufen könnte.

Eröffnet hatte den ersten Abend der 24. Auflage des Eschweiler Music Festivals die Gitarrenklasse des Eschweiler Musikschulleiters Christian Guth, selbst ein ausgezeichneter Flamencogitarrist. Wie gewohnt, wurde im Anschluss an die Konzerte auf der großen Bühne in den Clubs und Kneipen bei der Kneipenrallye rund um den Marktplatz weiter gefeiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert