Eschweiler Autor Dieter Ney verbindet Literatur und Kultur

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. „Müssen Freimaurer Vampire jagen?“ ist ein unterhaltsamer Abend rund um Literatur und Kultur überschrieben, zu dem die Buchhandlung Oelrich & Drescher für Freitag, 20. November, 19 Uhr, einlädt.

Der Eschweiler Autor Dieter Ney widmet sich in seinem Vortrag Freimaurern, von denen es sich zu erzählen lohnt: gescheiterten, erfolgreichen, vorbildlichen, sich empörenden und Reformern. Er erzählt vom jüdischen Unternehmer Theodor Tobler, von seiner berühmten Schokolade, aber auch von seinem Engagement in einem Prozess, in dem es um das verschwörungstheoretische Pamphlet der Protokolle der Weisen von Zion ging, und vom Pazifisten Henri La Fontaine, der von der Idee überzeugt war, dass das Zugänglichmachen des Weltwissens dem Weltfrieden förderlich sein wird, und eine Art Zettelkasten-Google erschaffen hat.

Er berichtet von der Geschichte des Chevalier d’Éon, eines Spions im Dienste des französischen Königs, der weite Teile seines Lebens als Frau lebte, und von Schriftstellern wie Eduard Douwes Dekker alias Multatuli, dessen antikolonialistischer Roman „Max Havelaar“ als wichtigster der niederländischen Sprache gilt, oder Felix Salten, der tragischerweise von seinen beiden größten literarischen Erfolgen („Bambi, eine Geschichte aus dem Walde“ und „Josefine Mutzenbacher“) finanziell nicht profitieren konnte.

Es ist die Rede von Medizinern wie Gerard van Swieten, dem aufgeklärten niederländischen Leibarzt von Maria-Theresia, der aufgrund seines Kampfes gegen den Aberglauben des Vampirismus unfreiwillig zum Vorbild für den Vampirjäger Abraham Van Helsing in Bram Stokers „Dracula“ wurde, Joseph-Ignace Guillotin, dem Namensgeber der Guillotine, und Friedrich Küchenmeister, dem Pionier im Kampf um die Etablierung der Verbrennung als Bestattungsmethode.

Dieter Ney, M.A., 1966 in Aachen geboren, hat die Fächer Philosophie, Katholische Theologie, Vergleichende Religionswissenschaft, Skandinavistik und Psychologie an Universitäten in Deutschland, Belgien und Frankreich studiert und war fünf Jahre am Philosophischen Seminar der Universität Bonn tätig, freiberuflicher Setzer für wissenschaftliche Fachverlage, freier Journalist, Software-Entwickler, IT-Consultant, Mitglied mehrerer Freimaurerlogen in Europa und seit 2010 Vorstandsvorsitzender des deutschen freimaurerischen Bildungswerkes Akademie forum masonicum.

Die Buchhandlung Oelrich & Drescher bittet um Anmeldung Telefon 20116.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert