Eschweiler - Eschweiler Athleten starten beim Heinsberger Trilagon

Eschweiler Athleten starten beim Heinsberger Trilagon

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Bei optimalen Wetterbedingungen veranstalteten die Stadt Heinsberg und die Schwimmabteilung des TuS Oberbruch den siebten Trilagon an der Wasserlandschaft vom Lago.

Beim Trilagon handelt es sich um einen Triathlon für ambitionierte Einzelsportler verschiedener Altersklassen nach den Statuten der Deutschen Triathlon-Union (DTU) mit Schwimmen (500 Meter), Radfahren (21,2 Kilometer) und Laufen (5,7 Kilometer).

Der Start erfolgte um 11 Uhr am Lago in unmittelbarer Nähe des Seestadions. Lauf- und Radstrecke lagen im näheren Umfeld des Lago. Die Wechselzone befand sich im Seestadion, das Ziel lag zwischen Seestadion und Lago. Der Marathon-Club Eschweiler war mit acht Triathleten am Start. Schnellster MCE‘ler war Heinz Feilen nach 1:08:20 Stunden. Damit belegte Heinz Feilen den 18. Platz im Gesamtklassement und den 6. Platz in der grob zusammengefassten Altersklasse. Andrea Spanu erreichte das Ziel nach 1:12:04 Stunden. Nur wenige Sekunden später überquerte Manfred Müllejans nach 1:12:32 Stunden die Ziellinie. Gabi Zimmermann lief nach 1:16:39 Stunden als Siebte der Alterskasse ins Ziel.

Nach 1:16,48 Stunden lief Hans-Jürgen Wichert ins Ziel. Innerhalb von 36 Sekunden erreichten Sandy Cürsgen (1:19:18 Stunden), Franz-Josef Bierfeld (1:19:27 Stunden) und Gregor Oebel (1:19:54 Stunden) das Ziel.

Judith und Burkhard Pütz vom Marathon-Club Eschweiler, die zurzeit in ihren Altersklassen in der Rur-Eifel-Cup-Wertung beide Erster sind, starteten am Wochenende beim Rollesbroicher Eventlauf über 6,7 Kilometer. Dort war nicht nur Laufen angesagt, sondern auch das Klettern über Balken, das Kriechen unter einem Tarnnetz, das Laufen über Autoreifen und zum Schluss noch das Übersteigen von großen Strohballen.

Buggi Pütz meisterte die Aufgabe in 34:32 Minuten und belegte damit den 20. Platz im Gesamtklassement und 6. Platz in der Altersklasse M 50. Julchen Pütz bewältige die Aufgabe in einer fabelhaften Zeit von 60:15 Minuten und wurde Dritte in der Altersklasse W 45.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert