Es schlägt die große Stunde der kleinen Falken

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
jufuaction3_
Eng am „Mann”: Das Duell der Bambini des SCB Laurenzberg (links) und von Falke Bergrath war nicht zuletzt von bedingungslosem Einsatz geprägt. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Am dritten Finaltag der 12. Jugendfußball-Stadtmeisterschaften ging es für die jüngsten Nachwuchsfußballer um die Titel. Und diese zeigten den Zuschauern im Willi-Bertram-Stadion tolle Tricks und manch (vielleicht nicht immer ganz beabsichtigtes) technisches Kabinettstückchen.

Am Samstagvormittag sicherten sich zunächst die F-Junioren von Preußen Hastenrath die Stadtkrone, als sie im Endspiel gegen Germania Dürwiß mit 4:0 die Oberhand behielten. Rang drei belegten die Sportfreunde Hehlrath, die sich im kleinen Finale mit 2:0 gegen Gastgeber Falke Bergrath behaupteten.

Dessen große Stunde schlug im anschließenden Bambini-Turnier, bei dem die Falken mit drei Siegen und einem Unentschieden die Konkurrenten der Sportfreunde Hehlrath, des SCB Laurenzberg, von Germania Dürwiß und des SV Nothberg hinter sich ließen und den Stadtmeistertitel eroberten.

Acht F-Jugendmannschaften nahmen am Samstag zum Auftakt das Rennen um die Stadtkrone auf. In der Vorrundengruppe A erwiesen sich Germania Dürwiß (3:1 gegen die ESG und 5:0 gegen den SCB Laurenzberg) sowie die Sportfreunde Hehlrath (3:0 gegen den SCB und 2:0 gegen die ESG) als die stärksten Teams. Nach einem leistungsgerechten 2:2 im abschließenden direkten Duell zogen die Germanen als Gruppensieger und die Sportfreunde als Zweite in das Halbfinale ein.

In der Gruppe B ließen die Hastenrather Preußen keine Zweifel an ihren Ambitionen aufkommen. Mit Erfolgen über Rhenania Eschweiler (4:0), den SV Nothberg (7:0) und die ebenfalls für die Vorschlussrunde qualifizierten Bergrather Falken (1:0) sicherten sie sich ohne Punktverlust und Gegentor den Gruppensieg.

Im Halbfinale gegen Hehlrath mussten die jungen Preußen allerdings an ihre Leistungsgrenze gehen, um nach zwischenzeitlicher 2:0-Führung ein knappes 2:1 über die Zeit zu bringen. Das zweite Semifinale verlief deutlicher. Germania Dürwiß wies Falke Bergrath mit 4:1 in die Schranken, hatte im Endspiel gegen die stark aufspielenden Preußen jedoch keine Chance. So nahmen die Hastenrather F-Junioren stolz die Siegerpokale aus den Händen von Renate Jansen von der Sparkasse, die auch in diesem Jahr die Jugendtitelkämpfe unterstützt, entgegen.

Im Modus „Jeder gegen Jeden” spielten am Samstagnachmittag fünf Bambini-Mannschaften ihren Meister aus. Und den besten Start erwischten die Bergrather Falken, die sich mit Siegen über Germania Dürwiß (3:1) und den SV Nothberg (7:0) in eine hervorragende Ausgangsposition brachten. Mit einem weiteren Erfolg über die Sportfreunde Hehlrath, die bis zu diesem Zeitpunkt zwei Siege und ein Unentschieden auf dem Konto hatten, konnte der Titel bereits unter Dach und Fach gebracht werden. Und mit einem verdienten 2:0 wurde dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt. Das abschließende 0:0 gegen den SCB Laurenzberg, der sich dadurch Rang drei sicherte, änderte nichts mehr am Turniersieg der Falken, die von Lothar Müller, Leiter der Sparkassengeschäftsstelle Marienstraße, geehrt wurden.

Andreas Luft, Turnierorganisator und stellvertretender Jugendleiter des SV Falke Bergrath, zog ein positives Fazit. „Organisatorisch hat alles bestens funktioniert. Ein Dank allen freiwilligen Helfern, ohne die eine solche Turnierserie nicht auf die Beine gestellt werden könnte. Schade war nur die relativ geringe Beteiligung am Bambini-Turnier und die eine oder andere relativ kurzfristige Absage von Mannschaften in anderen Altersklassen, die die Organisation insgesamt nicht erleichtert haben”, so der Turnierleiter.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert