Erst in Freiburg und dann in Dürwiß

Letzte Aktualisierung:

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach hat die Tabellenspitze in der Fußball-Bundesliga im Visier und peilt im nächsten Spiel beim SC Freiburg den vierten Erfolg hintereinander an.

„Wir haben immer das Ziel, zu punkten, werden in Freiburg aber erneut viel Geduld brauchen”, sagte Trainer Lucien Favre vor dem Match am Samstag (15.30 Uhr) im Breisgau. Zuletzt hatte Gladbach gegen Kaiserslautern, Hamburg und Nürnberg jeweils knappe 1:0-Siege feiern können.

In Freiburg muss Favre nach einem Muskelfaserriss auf Stürmer Matthew Leckie verzichten, kann aber sein Stammpersonal aufbieten. „Freiburg ist eine Mannschaft mit einem guten Spielaufbau und guter Bewegung”, meinte der Coach warnend vor dem Match beim Tabellen-17., der zuletzt drei Niederlage in Serie hinnehmen musste. Bei der Borussia ist Keeper Marc-André ter Stegen seit 296 Minuten ohne Gegentor.

Testspiel in Dürwiß

Der Bundesligist bestreitet während der Länderspielpause ein Testspiel in Dürwiß. Am Freitag, 7. Oktober, trifft die Borussia um 18 Uhr auf den belgischen Erstligisten AA Gent.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert