Eschweiler - Erfolgreiche Aufholjagd nach Defekten

Erfolgreiche Aufholjagd nach Defekten

Letzte Aktualisierung:
nürburg_bu
Auf dem Weg unter die ersten 20: Der Porsche des Eschweiler KRS-Teams beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

Eschweiler. Das Team KRS-mcFux Motorsport aus Eschweiler reiste mit einem perfekt vorbereitetem Porsche 997 GT3 Cup-Einsatzfahrzeug am Dienstag am Nürburgring an.

Alles war auf ein 24-Stunden-Rennen über die Distanz ausgerichtet. Die Fahrer Andre Krumbach, Ivan Jacoma, Harald Schlotter und Holger Fuchs waren optimal auf das Rennen vorbereitet.

Das Zeittraining lief ganz im Sinne des gesamten Teams, und es wurde beim Freitagstraining ein 27. Gesamtstart-Platz herausgefahren.

Bei perfektem Wetter erfolgte am Samstag um 16 Uhr der Start für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Andre Krumbach konnte als Startfahrer seine ganze Erfahrung auf der Nordschleife ausspielen.

In den Nachtstunden hatten Zwischenfälle das Team nach anfänglicher Aufholjagd auf den 22. bzw. den 27 Platz zurückgeworfen: ein Reifenschaden und ein Defekt der Antriebswelle. Das Team um Andre Krumbach ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen.

Nach 24 Stunden kam das Team auf dem 18. Gesamtplatz an. Das Ziel, die Top 20, war erreicht. Das Teammanagement von Wetzke Sportmanagement aus Niederdürenbach hat jetzt schon das 24-Stunden-Rennen 2010 im Auge, und die Vorbereitungen sind bereits voll im Gange.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert