ELO rockt den Markt: Das passt wie Faust auf Gretchen

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:
brings2_
Sie rocken am EMF-Sonntag den Marktplatz: Brings.

Eschweiler. 100-Jähriges zu feiern, das ist schon was. Im Juni passiert´s: auf dem Eschweiler Marktplatz. 20 Jahre Eschweiler Music Festival gibt´s da zu feiern. Und 20 Jahre Saturday Night Fish Fry - die weit über die Region hinaus bekannte Rhythm´n´Blues-Truppe um Frontmann Wolfgang „Wahwah” Wynands hatte ihren ersten richtigen Auftritt beim EMF vor 20 Jahren.

Diesmal ist die Band als Vorgruppe des Electric Light Orchestra zu erleben. Die weltweit renommierte Gruppe um Sänger und Gitarrist Phil Bates wurde ursprünglich von Jeff Lynne gegründet: vor 40 Jahren. Macht bislang 80 Jubeljahre. Die übrigen 20 kommen aus Köln: Von dort reisen Brings an die Inde. Auch Brings feiern einen runden Geburtstag: Seit 20 Jahren gibt es die Kölschrocker um die Brüder Peter und Stephan Brings. Und wo sie in die Saiten hauen, da ist Partystimmung vom Besten garantiert.

Dass das EMF auch in diesem Jahr wieder „open air” und bei freiem Eintritt mit erstklassigen Bands zum Publikumsmagneten weit über die Euregio hinaus werden wird, das ist nicht nur dem unermüdlichen Organisator Max Krieger, sondern neben einigen kleineren Sponsoren auch der EWV zu verdanken. Die ist inzwischen Hauptsponsor des Festivals. „Das unterscheidet uns von Strom- und Gasversorgern, die nur - vermeintlich - billig sind”, sagt EWV-Pressesprecher Andreas Ihrig. „Wir sind fest in der Region verwurzelt und geben dieser Region auch gerne etwas zurück. Und so lange, wie dieses Festival so erfolgreich ist, werden wir es auch unterstützen.”

Und wie könnte ein Energieversorger das EMF-Jubiläum besser feiern als mit einer Band, die „Electric Light Orchestra” heißt?!

Am 17., 18. und 19. Juni geht das Festival im Jubiläumsjahr über die Marktbühne. Am Freitag gehört die Bühne „ELO Part 2”, wie die Band heute heißt, am Samstag Nina Alverdes und am Sonntagnachmittag Brings.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert