Elfjährige ist im Jahnbad das Maß der Dinge

Von: jlm
Letzte Aktualisierung:
11286164.jpg
Die Schwimmer der Wasserfreunde Delphin Eschweiler räumten beim 9. internationalen Herbstschwimmfest ordentlich ab. Foto: Julia Meuser

Eschweiler. Das Hallenbad an der Jahnstraße war am Wochenende der Dreh- und Angelpunkt für alle Schwimmfreunde und -begeisterte, denn die Wasserfreunde Delphin hatten zum 9. internationalen Herbstschwimmfest geladen.

Die Ausrichter waren stolz auf die Leistungen ihrer kleinen und großen Sportler, denn insgesamt 14 Herbstmeister konnten sie am Ende des Wettkampfes feiern. Auch stellte der Verein 27 Mal den 2. Platz und 22 Mal den 3. Platz.

Herausragend war eine Elfjährige: Christine Sieben begeisterte wieder einmal mit herausragenden Ergebnissen, indem sie siebenmal den 1. und einmal den 2. Platz gewann. Sie meisterte die 100 Meter Freistil in 1:12,79 Minuten und erreichte über 380 DSV-Punkte. Jana Stockem, ebenfalls elf Jahre alt, kämpfte sich sieben Mal auf den 2. Platz und sicherte sich ebenfalls einmal den 1. Platz. Lara Vroels, Jahrgang 2000, entschied die Disziplinen 100 m Brust (1:25,15) und 100 m Schmetterling (1:14,74) für sich und erntete zweimal Silber und zweimal Bronze. Lena Fourne, Jahrgang 2001, räumte ebenfalls Medaillen ab und zeigte sich unschlagbar im Brustschwimmen, da sie die 200 Meter in nur 3:10,10 Minuten gewann.

Jule Maletz, mit zehn Jahren die jüngste Teilnehmerin, sicherte sich bei ihrem ersten Herbstschwimmfest gleich einmal drei Medaillen. Sie erreichte den 2. Platz über 200 m Brust. Lena Pütz, Jahrgang 2001, konnte ihre eigene Bestzeit über 200 m Rücken um vier Sekunden verbessern und wurde mit dem 2. Platz belohnt. Sie konnte mit einer Zeit von 2:37,77 in die Liste der Vereinsbesten aufgenommen werden. Lena wurde einmal Erste, viermal Zweite und einmal Dritte. Auch Simon Radtke, Jahrgang 2003, entschied gleich mehrere Wettkämpfe für sich, indem er über 200 m Freistil in 2:48,17 Minuten schwamm und somit Erster wurde, sowie zweimal Zweiter und einmal Dritter.

2224 Starts

Insgesamt wurden 2224 Starts verzeichnet, die Sportler maßen sich in den Disziplinen Rücken, Freistil, Schmetterling, Brust und Lagen und hatten die Chance, sich auch gleich ihre Qualifikation für die Meisterschaften zu holen. 16 Vereine bewiesen ihr Können: der Aachener SV 06, Brander SV 1973, Dürener TV 1847, GFC Düren 1899, Hansa Simmerath, Jülicher Wassersportverein 1923, Kohlscheider SC, SC Neptun Köln-Porz 1956, SG Erkelenz-Hückelhoven, SG Euregio Swim Team, SG Siegen, Stolberger Schwimmverein 1910, TuS Oberbruch, VfR Übach-Palenberg sowie die Wasserfreunde Delphin Eschweiler und der Würselener Schwimm-Club 1962. Ein besonderer Dank der Veranstalter ging an die vielen Helfer, die Eltern, Kampfrichter und Kinder sowie das Badpersonal.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert