Eschweiler - Elf Mannschaften kämpfen um den Pokal

Elf Mannschaften kämpfen um den Pokal

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
fussballgesamtfo
Körpereinsatz: Die Nachwuchskicker schenkten sich nichts beim Hallenfußballturnier der Gesamtschule Eschweiler. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Bereits Ende der 70er Jahre fiel der Startschuss. Doch auch bei der 32. Auflage hatte das Hallenfußballturnier der Gesamtschule Eschweiler um den Wanderpokal der Sparkasse Aachen nichts von seiner Attraktivität verloren.

Elf Mannschaften der Jahrgänge 1996 und jünger traten am Donnerstag in der Halle der Gesamtschule gegeneinander an. Nach rund fünf Stunden stand schließlich der Sieger fest: Die Realschule Alsdorf setzte sich im Endspiel mit 1:0 gegen die Gesamtschule Herzogenrath durch. Im Spiel um Platz drei hatte zuvor das Ritzefeld-Gymnasium Stolberg mit 2:1 die Oberhand gegen die Gesamtschule Aachen-Brand behalten.

Die Eschweiler Kicker konnten nicht in den Kampf um die ersten Plätze eingreifen. Während die Gemeinschaftshauptschule Dürwiß nach drei Niederlagen bereits in der Vorrunde ausschied, qualifizierten sich beide Mannschaften der Gesamtschule Eschweiler für das Viertelfinale. Dort war jedoch Endstation: Die erste Elf verlor gegen die Gesamtschule Herzogenrath mit 0:1, das zweite Team unterlag Brand mit 0:2.

Der Start für beide Mannschaften des Gastgebers verlief holprig. Die Zweitvertretung kam zum Auftakt gegen Herzogenrath nicht über ein torloses Unentschieden hinaus, die erste Elf unterlag Brand sogar mit 0:2. Im Lokalduell gegen die GHS Dürwiß siegte die erste Mannschaft aber mit 1:0 und auch gegen die Gemeinschaftshauptschule Propst-Grüber Stolberg hatten die Gesamtschüler mit 2:0 die Nase vorn, so dass in der Abschlusstabelle der Vorrundengruppe II Platz zwei zu Buche stand.

Knapper wurde es für die zweite Mannschaft, die nach dem Auftaktremis in ihrem zweiten Turnierspiel dem späteren Turniersieger Realschule Alsdorf mit 0:1 unterlag. Die Entscheidung in Sachen Viertelfinalqualifikation fiel nun im abschließenden Vorrundenspiel gegen die bis dahin punktlose GHS Inden. Da auch Platz drei zum Einzug in die nächste Runde reichte, hätte den Gastgebern bereits ein Unentschieden genügt. Doch damit wollten sich die Gesamtschüler nicht zufrieden geben. Nach zehn umkämpften Minuten setzten sie sich mit 1:0 durch. Die KO-Runde war erreicht. Mehr war für beide Mannschaften der Gesamtschule Eschweiler allerdings nicht drin.

Im Halbfinale setzte sich dann Herzogenrath mit 3:0 gegen das Ritzefeld-Gymnasium durch, die Realschule Alsdorf siegte gegen Brand mit 3:2 nach Siebenmeterschießen. Nach den beiden Finalspielen nahmen die Alsdorfer Kicker stolz den Wanderpokal aus den Händen von Andrea Pelikan, Leiterin der Sparkassen-Geschäftsstelle Stich, sowie ihrer Mitarbeiterin Dominika Nossadek entgegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert