Eisenbahn zu laut? Bundesamt sammelt Klagen

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Das Eisenbahn-Bundesamt ist für die Erstellung eines bundesweiten Lärmaktionsplanes für die Haupteisenbahnstrecken zuständig und führt deshalb eine Öffentlichkeitsbeteiligung in Städten und Gemeinden durch.

Mit dieser Lärmaktionsplanung soll mit Hilfe der Bürger ein Überblick über die bestehende Lärmbelastung geschaffen werden. Die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung wird mit Hilfe einer online-basierten Befragung ab sofort bis zum 31. Mai 2015 durchgeführt. In diesem Zeitraum können Betroffene dem Eisenbahn-Bundesamt wichtige Informationen zu ihrer persönlichen Lärmbelastung übermitteln.

Die Beteiligungsplattform kann ab sofort unter folgendem Link erreicht werden: www.laermaktionsplanung-schiene.de

Neben den von Eisenbahnlärm betroffenen Bürgern können sich auch Organisationen, Vereinigungen und Initiativen am Verfahren beteiligen

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert