Eischwiele - Eischwiele zeigt sich grenzenlos jeck

Eischwiele zeigt sich grenzenlos jeck

Von: Rudolf Müller
Letzte Aktualisierung:
15690766.jpg
Auftakt nach Maß für das künftige Prinzengespann: Als Patrick und Michael die Bühne betraten, kommt die Sonne durch die Wolken. Zuvor trotzen Hunderte schirmbewehrt dem Regen. Den Auftakt zu einem erstklassigen Programm, mit dem das Karnevalskomitee die Session 2017/18 offiziell eröffnete, machte die Jugend der Narrengarde, geleitet von Fabian Wings. Foto: Rudolf Müller
15690770.jpg
Auftakt nach Maß für das künftige Prinzengespann: Als Patrick und Michael die Bühne betraten, kommt die Sonne durch die Wolken. Zuvor trotzen Hunderte schirmbewehrt dem Regen. Den Auftakt zu einem erstklassigen Programm, mit dem das Karnevalskomitee die Session 2017/18 offiziell eröffnete, machte die Jugend der Narrengarde, geleitet von Fabian Wings.
15690799.jpg
Auftakt nach Maß für das künftige Prinzengespann: Als Patrick und Michael die Bühne betraten, kommt die Sonne durch die Wolken. Zuvor trotzen Hunderte schirmbewehrt dem Regen. Den Auftakt zu einem erstklassigen Programm, mit dem das Karnevalskomitee die Session 2017/18 offiziell eröffnete, machte die Jugend der Narrengarde, geleitet von Fabian Wings.
15690802.jpg
Auftakt nach Maß für das künftige Prinzengespann: Als Patrick und Michael die Bühne betraten, kommt die Sonne durch die Wolken. Zuvor trotzen Hunderte schirmbewehrt dem Regen. Den Auftakt zu einem erstklassigen Programm, mit dem das Karnevalskomitee die Session 2017/18 offiziell eröffnete, machte die Jugend der Narrengarde, geleitet von Fabian Wings.
15690779.jpg
Auftakt nach Maß für das künftige Prinzengespann: Als Patrick und Michael die Bühne betraten, kommt die Sonne durch die Wolken. Zuvor trotzen Hunderte schirmbewehrt dem Regen. Den Auftakt zu einem erstklassigen Programm, mit dem das Karnevalskomitee die Session 2017/18 offiziell eröffnete, machte die Jugend der Narrengarde, geleitet von Fabian Wings.
15690773.jpg
Auftakt nach Maß für das künftige Prinzengespann: Als Patrick und Michael die Bühne betraten, kommt die Sonne durch die Wolken. Zuvor trotzen Hunderte schirmbewehrt dem Regen. Den Auftakt zu einem erstklassigen Programm, mit dem das Karnevalskomitee die Session 2017/18 offiziell eröffnete, machte die Jugend der Narrengarde, geleitet von Fabian Wings.
15690793.jpg
Auftakt nach Maß für das künftige Prinzengespann: Als Patrick und Michael die Bühne betraten, kommt die Sonne durch die Wolken. Zuvor trotzen Hunderte schirmbewehrt dem Regen. Den Auftakt zu einem erstklassigen Programm, mit dem das Karnevalskomitee die Session 2017/18 offiziell eröffnete, machte die Jugend der Narrengarde, geleitet von Fabian Wings.

Eischwiele. Was es heißt, Prinz in Eschweiler zu sein, das hat er in den wenigen Wochen seit seiner Wahl und acht Wochen vor seiner Proklamation schon am eigenen Leib erfahren: „Mutti, lad mich nicht wieder zu Erbsensuppe ein!“, bat Patrick I. (Nowicki) am Sonntag von der Marktbühne aus in Richtung seiner auf der Marienstraße mitfeiernden Eltern. „Nicht vor 2025!“

Die (gefühlt) zwei Tonnen Erbsen im Magen aber konnten das Hochgefühl, mit dem Tollität in spe und sein Zerm Michael (Körfer) am 33. „Tag des Karnevals“ die Bühne vor der Sparkasse geentert hatten, kein bisschen mindern. Zumal auch der Himmel ein Zeichen setzte: Als die beiden Narrengardisten die Bühne betraten, hörte der Regen auf und strahlendes Narrengardeblau, durchflutet von Sonnenstrahlen, erhellte den Himmel.

„Et hat hüh jeräänt, dat et freck, et ess kalt, dat et freck – un Ihr set all noch heh, mä öm ons zwei Jecke heh ze seh. Alleen dat weade mir zwei em Leave nie verjesse!“, lobte ein über alle Backen strahlender Patrick die Zuschauer, die seit Stunden auf der Marienstraße ausharrten. Und tat endlich das, worauf er sich nach eigenem Bekunden seit seinem sechsten Lebensjahr gefreut hatte: Er lud sein Publikum ein, mit ihm gemeinsam „Eischwiele Alaaf“ auszurufen – „un zwar esu laut, dat die dat bes Stolbersch hüüre un vör Neid erblasse!“

„Grenzenlos jeck“ lautet das Motto des Komitees für die beginnende Session, und dem passt sich auch die Devise des Prinzengespanns an: „Grenzenlos jeck, Freude satt: Fastelovend rockt die Stadt!“ Und das traf das Geschehen am „Tag des Karnevals“ auf den Punkt. Das Komitee hatte ein Programm auf die Beine gestellt, das keine Wünsche offenließ und das bunt kostümierte Publikum vor der Bühne das miese Wetter schlicht vergessen ließ.

Vertreter aller 22 Karnevalsgesellschaften waren in Begleitung von Komitee und Bürgermeister vom Talbahnhof aus zur Marienstraße gezogen, wo das Feuerwehrorchester die Standartenträger (und erstmalig auch die Kinderstandartenträger) auf der Bühne begrüßte. Für den guten Ton sorgten im Anschluss Musiker der Spielmannszüge von Narrengarde und Burgwache, ehe die Bühne der Jugendgruppe der Narrengarde gehörte, die hier gekonnt das Tanzbein schwang. Für den Dürwisser Kinderpräsidenten Fabian Wings hatte Komiteepräsident Norbert Weiland lobende Worte: „Du wids en ene rischtisch joode jruße Präsident! Dä Nowicki“ (der Prinz in spe ist Präsident der Narrengarde) „kann langsam singe Koffer packe.“

Lobende Wort kamen auch von Bürgermeister Rudi Bertram: „Wenn ich das hier sehe, was hier an Jugendarbeit geleistet wird, weiß ich, dass wir mit unserer Unterstützung für den Karneval alles richtig machen!“

Bertrams ausdrücklicher Dank galt auch dem letztjährigen Prinzengespann Ralf II. (Hesselmann) und Georg (Autzinger), die sich nach einer hervorragenden Session nun endgültig in den Ruhestand verabschiedeten.

Erstklassige Darbietungen boten auch die neue „Lätitia“-Marie Alina Brosius und das Dürwisser Gardetanzpaar Milena Getz und Fabian Florenkowsky, ebenso wie die Kaafsäck und die Inde-Singers.

Am Nachmittag ging‘s auf dem Marktplatz weiter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert