„Eischwiele“ Weihnachtsgala unterm Pagodenzeltdach

Von: se
Letzte Aktualisierung:
6601444.jpg
Max Krieger (links) und Bürgermeister Rudi Bertram (6. von rechts) freuen sich genauso wie die Akteure auf die erste Eschweiler Weihnachtsgala auf dem Marktplatz. Foto: Sonja Essers

Eschweiler. Weihnachtsmusik, Beiträge in Mundart und „Verzällcher uss Eischwiele“. Mit einem vielseitigen Programm, bestehend aus Eschweiler Musikern und Vortragenden will Kulturmanager Max Krieger die Indestädter für die erste Eschweiler Weihnachtsgala begeistern. Am siebten Dezember soll es soweit sein.

Dann findet die Veranstaltung im Zirkuszelt des Chinesischen Staatscircus auf dem Marktplatz statt. Nicht nur Krieger, der hofft dass aus dieser Idee eine Traditionsveranstaltung wachsen wird, zeigt sich euphorisch. Auch Bürgermeister Rudi Bertram, der zugleich Schirmherr der Veranstaltung ist, war von Anfang an von der Idee begeistert. „Das ist ein tolles Angebot für unsere Bevölkerung und die gesamte Region“, sagt er und fügt hinzu: „Ich hoffe, dass viele Besucher kommen und sehen, dass auch um den Markt herum etwas passiert.“ Auf ein volles Zirkuszelt hoffen auch die Künstler. „Es gibt ein Programm, das sich sehen lassen kann“, verspricht Krieger, der für diesen Abend bekannte Eschweiler Gruppen und Vortragende verpflichten konnte.

Neben der RENEW Brassband, dem weihnachtlichen Blasorchester der Feuerwehr Eschweiler und der Maxband, sind auch die Original Eschweiler, De Kröetsch, Startenor Christian Lanza und die Kaafsäck mit von der Partie. Besonders dem musikalischen Finale unter der Leitung von Dieter Kaltenbach fiebern die Akteure entgegen. Auch auf die Beiträge des Zwiegespräches Labbes & Drickes sowie von Simon Küpper, der „Verzällcher uss Eischwiele“ zum Besten gibt, dürfen sich die Besucher freuen. Durch das Programm führt an diesem Abend Thomas Weiland. Auch die Gastronomen rund um den Marktplatz wollen sich für die Besucher noch die ein oder andere kulinarische Überraschung überlegen.

Die Tickets für das „Highlight im Winter“, wie Krieger es bezeichnet, erhalten Interessierte in allen Filialen der Sparkasse sowie im Haus Lersch (Dürener Straße 62a), bei Mexi & Co. sowie im Restaurant „Der Grieche“ (Markt) und bei Thomas Weiland Fotodesign (Markt 16). Der Vorverkaufspreis beträgt 9 Euro auf allen Plätzen. An der Abendkasse sollen die Tickets 12 Euro kosten. „Es ist einfach toll, wenn man so etwas gemeinsam schafft“, freut sich Krieger über die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und den Künstlern. .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert