„Eischwiele steht parat am Elfde em Elfde op dr Maat”

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
Hatten die zündende Idee, den
Hatten die zündende Idee, den Elften im Elften gebührend in Eschweiler zu feiern: Klaus Delille, Michael Henkel, Äu Lersch, Werner Henkelmann und Guido Streußer (von vorne nach hinten) alias die Jupp-Carduck-Gesellschaft. Foto: I. Röhseler

Eschweiler. Na endlich. Es geht doch. In wenigen Tagen kann man den närrischen Sessionsauftakt auch in der Indestadt gebührend „Open Air” feiern. Die Jupp-Carduck-Gesellschaft macht´s möglich. Denn genau aus diesem Grunde hat sich diese „Interessengemeinschaft” gegründet.

Die Jupp-Carduck-Gesellschaft ist ein nicht eingetragener Verein und arbeitet nicht gewinnorientiert. Es handelt sich nicht um eine Karnevalsgesellschaft, sondern um eine Truppe, die sich zu Ehren des ehemaligen Komiteepräsidenten Jupp Carduck gegründet hat. Zu Ehren des Mannes, der viele Jahrzehnte an der Spitze des Karnevalskomitees die Eischwiele Fastelovend geprägt hat wie kein anderer und ihr bundesweit wie international hohes Ansehen verschaffte.

Die Jupp-Carduck-Gesellschaft hat nur ein Ziel: die Fastelovend offiziell am Elften im Elften auch in Eschweiler zu begrüßen. Und zwar mit „dreemol Alaaf und veel TamTam”. So ähnlich, wie die Kölner Kollegen das schon lange tun. Und damit auch der Indestädter sich nicht mehr in den Zug setzen und in die Ferne schweifen muss, soll jetzt auch auf dem indestädtischen Marktplatz die Post abgehen.

Die Jupp-Carduck-Gesellschaft, das sind: Karl-August „Äu” Lersch, Klaus Delille, Werner Henkelmann, Michael Henkel und Guido Streußer. Zur Erinnerung an die „Drei Bibis” (Josef Carduck, Josef Goerres und Josef Thelen bildeten ab 1947 das Gesangstrio „Die Drei Bibis) hat sich das Quintett das gleiche Outfit schneidern lassen: mit Frack und Kummerbund und Bibi. „Die neuen fünf Bibis” also haben ein feines Programm unter dem Motto „ Eischwiele steht parat am Elfde em Elfde op dr Maat” zusammengestellt.

An diesem Freitag geht das Spektakel um 11.11 Uhr los. Mit dem Laridah natürlich. Die Inde-Singers eröffnen das närrische Treiben auf dem Marktplatz und heizen den Fastelovendsjecken richtig ein. Mit dabei sind auch Jürgen Beckers alias Jürgen B. Hausmann, die Mundartbands Stabelsjeck und Puddelrüh, die Brasselskapelle „Echte Frönde”, das Trompetenkorps „Die Weisweiler” (Jugendcorps), die Redner „Labbes on Drickes”, das Tanzpaar Juppi, sowie die Mariechen Julia Krieger (Rote Funken) und Janine Heitschötter (Klee Oepe Jonge). Und auch Bürgermeister Rudi Bertram hat eine Überraschung im Gepäck, wenn die närrische Open-Air-Fete über die Bühne geht.

Bei der Premiere möchten natürlich auch das Karnevalskomitee und der designierte Prinz Alfred (Wings) und sein Bruder und künftiger Zeremonienmeister Gregor nicht fehlen. Man sieht sich: am Elften im Elften um 11.11 Uhr auf dem Marktplatz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert