Eine Leinwand vereint die Arbeiten dreier Künstler

Von: se
Letzte Aktualisierung:
In der Ausstellung steht ein g
In der Ausstellung steht ein gemeinsames Werk der Künstler Harrie Timmermann, Doortje Kockelkorn und Dieter Eichelmann (von links) im Vordergrund. Foto: Sonja Essers

Eschweiler. Am Freitag beginnt zum bereits zehnten Mal die Herbstkunstausstellung von Dieter Eichelmann in der ehemaligen Abteikirche Zisterzienserinnenkloster in St. Jöris.

Unterstützt wird Eichelmann in diesem Jahr von den beiden niederländischen Künstlern Doortje Kockelkorn und Harrie Timmermann. Ab Freitag haben Kunstbegeisterte drei Tage lang die Möglichkeit, die Ausstellungsobjekte von Eichelmann und seinen Kollegen zu bewundern. Neben aussagekräftigen Gemälden stehen auch figürliche Arbeiten aus Ton im Vordergrund der Ausstellung.

Ungewöhnlicher Ausstellungsort

In Verbindung mit dem eher ungewöhnlichen Ausstellungsort, entsteht so eine ganz besondere Atmosphäre von der auch die Künstler sehr angetan sind. „Diese Ausstellung ist mittlerweile zu einer Art Tradition geworden” erklärt Eichelmann. „Seit zehn Jahren stelle ich zusammen mit regionalen Künstlern sowie Künstlern aus dem Ausland immer am ersten Oktoberwochenende verschiedene Werke in der Klosterkirche aus”, so Eichelmann weiter. Auch in diesem Jahr können sich die Besucher auf moderne Kunst, in Form von Bildern und Objekten, freuen.

Auf ein Werk sind die drei Künstler besonders stolz. Ein Gemälde mit dem Titel „Rendez-vous au bord de la mer au claire des lumes”, bestehend aus zwölf Motivleinwänden, vereint die Arbeiten aller drei Künstler zu einem gemeinsamen Werk. „Diese Arbeit war für uns alle etwas ganz besonderes”, sagt Eichelmann. Man habe sich zunächst zusammengesetzt und ein gemeinsames Konzept überlegt, erklärt der Künstler. Die Übergänge zwischen den Leinwänden haben die Künstler gemeinsam gestaltet. „Jeder von uns hat seinen Teil mit nach Hause genommen und dort daran gearbeitet. So ist ein gemeinsames Kunstwerk entstanden, das trotz verschiedener Arbeitsweisen sehr harmonisch geworden ist”, berichtet Eichelmann.

Auch für seine Kollegen war dieses Projekt eine tolle neue Herausforderung. „Für mich war diese Aufgabe zunächst nicht so einfach zu erfüllen” gibt Doortje Kockelkorn zu, „aber ich konnte es kaum erwarten zu sehen, was die anderen beiden aus ihren Teilen gemacht haben”, sagt Kockelkorn. Künstler Harrie Timmermann musste sich mit Eichelmanns Idee zunächst einmal anfreunden: „Als er uns seine Idee präsentierte war mein erster Gedanke: „Der spinnt doch!” Aber ich finde, dieses Werk ist uns wunderbar gelungen.”

Obwohl jeder Künstler seinen ganz eigenen Stil besitzt, wirkt die Zusammenstellung der Werke sehr harmonisch. Harrie Timmermann, der besonders großen Wert auf kräftige Farben in seinen Werken legt, erklärt: „Die Inspiration für meine Werke kommt vor allem durch verschiedene Landschaften. Ich versuche diese allerdings nicht in ihren natürlichen Farben darzustellen, sondern experimentiere mit Farben.”

Ganz anders hingegen läuft die Arbeit bei seiner Kollegin Doortje Kockelkorn ab. „Ich gebe meinen Bildern grundsätzlich keinen Titel, damit die Besucher selbst bestimmen können, was sie sehen” erklärt die Künstlerin. „Ich arbeite ohne Inspiration, so sehe ich erst im Laufe des Prozesses, was aus einem Werk wird”, so Kockelkorn.

Besonderes Motto

Eichelmanns Werke stehen in dieser Ausstellung unter einem besonderen Motto. „Meine Arbeiten haben mit den Beziehungen zwischen Menschen zu tun”, erklärt der Künstler, der bereits Ausstellungen in Belgien, den Niederlanden, Frankreich und der Schweiz hatte.

Heute startet die Ausstellung mit einer Vernissage, die musikalisch von Christoph Leuchter, Harald Classen und Franz Josef Ritzerfeld gestaltet wird. Besucher haben die Gelegenheit, die Werke am Samstag und Sonntag jeweils zwischen 11 und 18 Uhr zu bewundern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert