Fluch der Karibik Freisteller Jack Sparrow Kino

Eine Indestädterin ist die Malerin des Jahres 2013

Von: se
Letzte Aktualisierung:
6950330.jpg
Malermeister Ronny Vander-Vreken, Matthias Heilig, Chefredakteur des Malerfachblatts „Mappe“ (von links) sowie Robert Hansel (rechts) freuten sich mit Anke Vander-Vreken (2. von rechts). Foto: Sonja Essers

Eschweiler/Merzbrück. „Ich habe sehr gebibbert“, sagt Anke Vander-Vreken und denkt dabei an den November des vergangenen Jahres zurück. In München erhielt sie den Preis „Maler des Jahres 2013“, der vom Callwey-Verlag und dem Malerfachblatt „Mappe“ in sechs Kategorien verliehen wurde.

Vander-Vreken begeisterte die Jury in der Kategorie „Raumkonzept gewerblich“ mit ihrer Gestaltung einer HNO-Praxis in Düsseldorf. Das fein durchkomponierte harmonische Gesamtkonzept, bei dem der Betrieb seine Kompetenz in allen Gestaltungsbereichen beweisen konnte, habe die Jury überzeugt, verkündete Laudator Georg Tenz, Dozent an der Fachschule für Farbe in München, bei der Preisverleihung, die jetzt stattfand.

Die gelernte gestaltungstechnische Assistentin, DTP-Fachfrau, Malermeisterin und Meisterdesignerin gründete 1999 das Unternehmen „Farbe Licht Raum“. Vor vier Jahren folgte das Unternehmen Vander Vreken Malerwerkstätte, das sie gemeinsam mit Malermeister Ronny Vander-Vreken betreibt.

Für sie war schnell klar, dass sie sich für den Preis bewerben wollte: „Wir haben Post bekommen. Darin stand, man könne Maler des Jahres wären, und dann haben wir gesagt, dass wir das machen.“ Fotos und Texte zu drei verschiedenen Projekten reichte die Malermeisterin ein – und eines davon wurde tatsächlich dann ausgewählt.

Der Preis steht nun in den Räumen des Unternehmens und erfüllt Vander-Vreken auch zwei Monate nach der Preisverleihung noch mit Stolz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert