Eschweiler - Ein Turnier mit Spaß und ein wenig Lampenfieber

Ein Turnier mit Spaß und ein wenig Lampenfieber

Letzte Aktualisierung:
jugendreit2_
Neugierig auf die Wertungsnoten: Anica Schmidt und Hannah Kaesmacher nach ihrer Kür im „Pas de deux”-Wettbewerb vor der Kampfrichterkabine, wo Wilfried Erding und Annelen Zimmermann ihre Leistung kritisch würdigten.

Eschweiler. Wettkampfstimmung herrschte jetzt in der Reithalle an der Grünstraße in Dürwiß. Dort zeigten am Sonntag die jungen Reiterinnen und Reiter des Reitclubs Dürwiß beim alljährlichen Jugendturnier reiterliches Können und ihr Geschick im Umgang mit Pferden.

Mehr als sechs Stunden wurde vor sachkundigem Publikum und den kritischen Augen der Kampfrichter Wilfried Erding und Annelen Zimmermann aus Erkelenz geritten. Die Leistungen waren oft auf hohem Niveau.

Aber es gab nicht nur stressige Wettbewerbe, bei denen der Reiternachwuchs mit viel Lampenfieber antrat. Auf dem Programm stand auch ein Führzügelwettbewerb für Eltern - da saßen dann auch mal Erwachsene auf den Pferden, die noch nie zuvor geritten waren, und ihre Kinder hatten die Leine in der Hand.

Viel Gelächter gab es auch bei der abschließenden Prüfung, die teilweise auf Pferderücken, streckenweise aber auch zu Fuß mit Sulky absolviert werden musste.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert