Ein Stück über die Folgen des Alkoholmissbrauchs

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
11727436.jpg
Das Ende: Barney (Callum Stewart, rechts und als Dummy) ist stark alkoholisiert auf die Straße gelaufen, von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Die Bestürzung von Jake (Stanley Mc Key) kommt zu spät. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. „Du kannst keine gute Zeit in einem Club haben, wenn du nüchtern bist“, lautet Jake‘s (Stanley Mc Key) Credo. Der Schüler verschafft sich gemeinsam mit seiner Freundin Tamsin (Heather Barton) mit Hilfe eines gefälschten Ausweises, der ihn volljährig erscheinen lässt, Zugang zu den gerade angesagten Clubs seiner Heimatstadt.

Sein Freund (oder Kumpel?) Barney (Callum Stewart), der ein Auge auf Zola (Rebecca Hansell), die neu an der Schule ist, geworfen hat, sich aber nicht traut, diese offen anzusprechen, ist in Sachen Alkohol zunächst skeptisch. Als Tamsin und Jake ihren beiden Mitschülern aber vorschlagen, am Wochenende zu viert eine Tour durch die Clubs zu veranstalten, lassen sich Zola und Barney überreden, ebenfalls dem Alkohol zuzusprechen.

In der Ausnüchterungszelle

Schon am Treffpunkt macht die Wodkaflasche die Runde, in den Clubs geht es weiter! Der Abend driftet ins Chaos ab und endet mit einer Katastrophe: Jake macht sich betrunken an Zola heran und wird später gegenüber einem Polizisten handgreiflich, was ihm eine Nacht in der Ausnüchterungszelle einbringt. Tamsin ist tief verletzt, während Zola mit einer Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden muss. Doch wo ist eigentlich Barney?

Der eigentlich schüchterne Schüler verliert unter dem Einfluss des Alkohols die Orientierung und läuft auf die Straße, wo er von einem Auto erfasst und tödlich verletzt wird. Die Bestürzung von Zola, Tamsin und Jake ist groß, kommt aber zu spät! Was bleibt, ist Trauer!

„Drinking for Dummies“ lautet der Titel des vom Theatergründer Peter Griffith verfassten Stücks, das das britische Schauspielerquartett am Dienstagmittag auf der Bühne des Pädagogischen Zentrums der Gesamtschule Waldschule vor Schülern der neunten Jahrgangsstufe aufführte und dem jungen Publikum in letztlich dramatischer Form vorführte, wo der unkontrollierte Umgang mit Alkohol enden kann. Dabei geht die Kritik natürlich einerseits in Richtung Jake, der Barney einredet, nur mit Hilfe der Droge Alkohol sei er locker und cool genug, um Zola ansprechen zu können. „Was du benötigst, ist ein Drink!“, lautet sein schlichtweg falscher Ratschlag.

Doch auch Tamsin, die ohne Widerspruch mitmacht sowie Barney und Zola, die nicht genügend Selbstbewusstsein besitzen, dem Druck, den Jake in gewisser Weise ausübt, zu widerstehen, kommen nicht gut weg. So gibt es am Ende nur Verlierer! Lautstarker Applaus der Gesamtschüler belohnte die Bühnenakteure, die sich anschließend noch den Fragen ihres Publikums stellten. Am frühen Vormittag hatte das Quartett bereits das Theaterstück „Fear in the Forest“ für die Waldschüler der siebten Jahrgangsstufe aufgeführt.

„Es ist immer wieder beeindruckend, mit wieviel Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen die Schauspieler des White Horse Theatres die Stücke von Peter Griffiths, die die Lebenswirklichkeit unserer Schüler widerspiegeln, interpretieren“, zeigte sich auch Lehrerin Gisela Freialdenhoven, die an der Gesamtschule unter anderem Englisch unterrichtet und bereits seit Jahren für das Projekt „White Horse Theatre an der Waldschule“ verantwortlich zeichnet, sichtlich beeindruckt.

Weitere Informationen über das Programm und die Entstehungsgeschichte des pädagogischen Tourneetheaters sind im Internet unter www.white-horse-theatre.eu/de zu erhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert