Ein richtig guter Start für die Eschweiler A-Ligisten

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Drei Spieltage haben die indestädtischen Kicker absolviert, erste leichte Tendenzen lassen sich feststellen: Die beiden A-Ligisten Fortuna Weisweiler und SC Berger Preuß sind sehr ordentlich in die Saison gestartet.

Die Fortuna besiegte den momentanen Tabellenführer Armada Euchen-Würselen und kehrte vom Auswärtsspiel beim Mitfavoriten FSV Columbia Donnerberg mit einem Punkt im Gepäck zurück. Nun wartet am Sonntag im Heimspiel gegen die noch ungeschlagene SG Stolberg, die allerdings erst zwei Partien absolviert hat, ein weiterer dicker Brocken. Sogar zum Duell des Dritten gegen den Zweiten kommt es am Sonntagvormittag, wenn Aufsteiger SC Berger Preuß (6 Punkte) beim SV Breinig II (4 Zähler) antritt.

Ein Hinweis darauf, dass es in dieser Spielzeit in der Kreisliga A ausgesprochen eng zugehen könnte, denn den mit den Berger Preußen punktgleichen Spitzenreiter Euchen trennen nur drei Zähler vom Vorletzten Rhenania Würselen. Auf der einen Seite wartet nur noch Schlusslicht Eintracht Kornelimünster auf den ersten Sieg, andererseits sind die SG Stolberg und Rhenania Richterich (beide erst zwei Spiele) die beiden einzigen Mannschaften, die noch nicht verloren haben.

Souverän verteidigt

Ausgezeichnet präsentiert sich seit Beginn der Punktspielrunde der SV St. Jöris, der mit seinem 3:0-Auftaktsieg beim VfR Forst gleich Platz eins in der Kreisliga B eroberte und diesen Dank der Erfolge über den SV Breinig III (6:2) sowie im Prestigederby bei den Sportfreunden Hehlrath (5:2) bisher souverän verteidigte. Lediglich der A-Liga-Absteiger FC Stolberg kann bislang Schritt halten. Im zweiten Heimspiel empfängt die Lisowski-Elf nun mit dem noch punktlosen TuS Mützenich einen Gegner, der nach bisher zwei knappen Niederlagen sicherlich in die Kategorie „schlagbar“ gehört, sich jedoch als „unbequem zu spielen“ herausstellen könnte. Den Gegner also keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen und konzentriert zu Werke gehen, dann sollte es realistisch sein, die Punkte zehn bis zwölf einzufahren. Für die Sportfreunde Hehlrath gilt es im Gastspiel beim starken FC Roetgen II (Platz drei) zu verhindern, dass der Rückstand zum oberen Tabellendrittel anwächst.

Rhenania will nachlegen

Aufsteiger Rhenania Eschweiler sollte nach dem ersten dreifachen Punktgewinn beim Eschweiler FV im heimischen Waldstadion gegen Schlusslicht VfR Forst nachlegen, während der EFV (bei Borussia Brand) und die ESG (zu Hause gegen BW Aachen) verhindern wollen, in die Nähe der „roten“ Zone zu rutschen. Drei Siege feierte bisher Rhenania Lohn in der Kreisliga B Düren. Und der A-Liga-Absteiger könnte am Sonntag auch noch zum lachenden Dritten werden.

Denn der Tabellenzweite trifft auf eigenem Platz auf Amicitia Schleiden, während bereits Samstagabend mit Spitzenreiter SW Titz und dem Dritten SG Broich/Tetz die beiden übrigen noch verlustpunktfreien Mannschaften die Klingen kreuzen. Fünf der sechs Eschweiler C-Ligisten gehen an diesem Wochenende auf Reisen: Lediglich der SV St. Jöris II hat Heimvorteil gegen den VfL Vichttal III. Ein möglicherweise schon richtungsweisendes Spiel für den Aufsteiger, der bisher einen Zähler auf der Habenseite verbuchen konnte, während die Drittvertretung aus Stolberg noch auf den ersten Punktgewinn wartet.

Frühes „Spitzenspiel“

Ein frühes „Spitzenspiel“ steigt in Mausbach, wo der momentane Tabellenzweite SC Berger Preuß II den Grün-Weißen, die nach drei Siegen ein Torverhältnis von 25:1 aufweisen, auf den Zahn fühlen möchte. Nach zwei klaren Siegen und einer noch deutlicheren Niederlage hofft der SCB Laurenzberg, mit einem Erfolg beim Tabellennachbarn Breinigerberg den Weg in Richtung oberes Tabellendrittel einschlagen zu können. Die Bergrather Falken (in Haaren) und Germania Dürwiß (bei der DJK Dorff) wollen sich dagegen von unten absetzen. In der Staffel 4 der C-Liga kommt es zwischen Strauch und Berger Preuß III zum wichtigen Verfolgerduell, dessen Sieger nach oben aufschließen könnte, schließlich nehmen sich mit Eicherscheid II und der SG Höfen/Rohren die beiden Erstplatzierten an diesem Wochenende die Punkte im direkten Aufeinandertreffen gegenseitig weg.

Dass die Trauben in der Landesliga sehr hoch hängen können, musste die stark verjüngte Frauen-Mannschaft von Falke Bergrath gleich im ersten Saisonspiel vor einer Woche erkennen. Beim SC West Köln setzte es ein derbes 0:10. Ob es am Sonntag im Heimspiel (15 Uhr) gegen den hoch gehandelten TV Konzen wesentlich leichter wird, bleibt abzuwarten. Im Pokal unterlagen die Falken dem Team aus der Eifel vor zwei Wochen mit 2:8. Auf die ersten Punkte hofft die neuformierte Frauen-Elf des SCB Laurenzberg, die in der Kreisliga die Sportfreunde Hörn II empfängt. (ran)

Die Spiele des Wochenendes: Bezirksliga: Rott - Wenau; Kreisliga A Aachen: Breinig II - Berger Preuß , Weisweiler - SG Stolberg; Kreisliga A Düren: Wenau II - Schmidt; Kreisliga B Aachen: Roetgen II - Hehlrath , St. Jöris - Mützenich, ESG - BW Aachen, Bor. Brand - Eschweiler FV, Rhen. Eschweiler - Forst; Kreisliga B Düren: Lohn - Schleiden; Kreisliga C Aachen: Haaren II - Bergrath , St. Jöris II - Vichttal III (So., 13 Uhr), Mausbach - Berger Preuß II, Dorff - Dürwiß, Breinigerberg - Laurenzberg, Strauch - Berger Preuß III; Kreisliga C Düren: Jülich-Selgersdorf - Lohn II, Nordeifel II - Wenau III (So., 13 Uhr); Kreisliga D Aachen: Büsbach II - Hehlrath II, Weisweiler II - SG Stolberg II, Dorff II - Eschweiler FV II, Rhen. Eschweiler II - Laurenzberg II (alle So., 13 Uhr), Monschau/Imgenbroich - Bergrath II; Frauen-Landesliga: Bergrath - Konzen; Frauen-Kreisliga: Laurenzberg - Hörn II (So., 11 Uhr).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert