Ein Licht des Friedens für alle Menschen

Letzte Aktualisierung:
friedenslichtfo
Kerzen als Symbol für den Frieden in der Welt: Die Pfadfinder vom Stamm Hohensteiner verteilten am Sonntag nach der von ihnen mit gestalteten Messe das Licht aus Betlehem an die Besucher des Gottesdienstes in St. Marien.

Eschweiler. Das Friedenslicht aus Betlehem brennt jetzt in vielen Häusern in Eschweiler. Die Pfadfinder vom Stamm Hohensteiner verteilten es nach einer Messe in der Pfarrkirche St. Marien. „Licht bringt Frieden” ist das Motto der Aktion „Friedenslicht aus Betlehem” in diesem Jahr.

Ein in Israel entzündetes Kerzenlicht wird in alle Welt verteilt - ein Symbol, dass der Frieden sich ausbreiten kann, wenn Menschen mit offenem Herzen den Willen dazu weiter geben. In Eschweiler sind die Pfadfinder aus Röthgen seit vielen Jahren Träger dieser Aktion, sie holen das Licht in Aachen ab und bringen es nach Eschweiler, wo es weiter verteilt wird.

Hand in Hand

Die Kirche war bis in die letzte Bankreihe gefüllt. Hand in Hand standen die jüngeren Pfadfinder um den Altar, als Pfarrer Franz Schnitzler die Gläubigen bat, das Vaterunser zu beten. Viele Besucher hatten Laternen mitgebracht. Nach der Messe gaben die Pfadfinder das Licht aus Betlehem weiter und entzündeten die Kerzen in den Laternen. Vor dem Kirchenportal gab es schließlich selbstgebackene Kekse, Glühwein und warmen Kakao.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert