Ein Kernkraftwerk an der Nordsee weckt bei der ÖDP böse Vorahnungen

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Überregionale Themen haben im Mittelpunkt gestanden, als sich Mitglieder der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) zum Stammtisch im Bistro des Talbahnhofs Eschweiler trafen.

So ging es um den geplanten Neubau des Atomkraftwerkes Borssele 2 in den benachbarten Niederlanden. So legen die Ökodemokraten Einspruch bei der niederländischen Planungsbehörde ein.

Borssele in der niederländischen Provinz Zeeland ist 250 km von Aachen entfernt. Im Falle eines Störfalles wäre auch die Städteregion durch den vorherrschenden Westwind direkt betroffen. Nach Ansicht der Ökodemokraten ist der Standort von Borssele 2 direkt an der Küste auf Höhe des Meeresspiegels hochrisikoreich. Mit einem durch den Klimawandel ansteigenden Meeresspiegel und zunehmenden Extremwetterlagen erhöhe sich diese Gefahr noch weiter.

Zukunft der Bundeswehr

Auch zum Thema „Zukunft der Bundeswehr” haben sich die ÖDP-Mitglieder Gedanken gemacht: Aufgabe der Bundeswehr solle es sein und bleiben, die Landesverteidigung, den Schutz der Grenzen unseres Landes, zu gewährleisten. „Deutschlands Grenzen werden nicht außerhalb unseres Landes verteidigt”, so Arno Kohlert, Pressesprecher der ÖDP. Sicherung der Rohstoffquellen und vergleichbare Aufgaben dürfen auch zukünftig nicht Aufgabe der Streitkräfte der Bundesrepublik Deutschland sein.

„Die Bundeswehr der Zukunft sollte zum Großteil aus Einheiten bestehen, die im Frieden aus Geräteeinheiten mit einer geringen Kernmannschaft aus Berufssoldaten bestehen, die im Verteidigungsfall kurzfristig auf volle Mannschaftsstärke aufgestockt werden können” fordert Kohlert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert