Ein Dankeschön für die jungen Eschweiler Ehrenamtler

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
13608717.jpg
Am Tag des Ehrenamts gab es zum Dank für die ehrenamtlich tätigen Jugendlichen und den in der Kinder- und Jugendarbeit tätigen Ehrenamtler eine gesellige Veranstaltung im Talbahnhof. Foto: Katja Bach

Eschweiler. „Ohne Ehrenamtler sähe es in unserer Stadt schlecht aus“, das betonte Bürgermeister Rudi Bertram am Tag des Ehrenamts, an dem auch den ehrenamtlich tätigen Jugendlichen und den in der Kinder- und Jugendarbeit tätigen Ehrenamtlern ein Dank ausgesprochen werden sollte.

„Seit der Einführung dieses Tags gibt es für die fleißigen Freiwilligen, die jeden Tag die Arbeit an der Basis leisten, eine Veranstaltung, mit der ihnen für ihren Einsatz gedankt wird“, erklärte Heinz-Peter Wiesen, der 1. Vorsitzende des Stadtjugendrings, der die Veranstaltung jedes Jahr mit Hilfe von Sponsoren auf die Beine stellt. Dabei wird jedes Mal etwas anderes organisiert. Es gab bereits Kinobesuche, einen Abend in einer Disco und in diesem Jahr traf man sich zu einem kleinen Programm im Talbahnhof.

„Wichtig ist uns, dass es keine langatmigen Reden gibt, sondern dass an diesem Abend der Spaß im Fokus steht“, so Wiesen. Um die ehrenamtlich Tätigen zu erreichen, informierte der Stadtjugendring Schulen und Vereine. Darunter die Pfadfinder, Kinderchöre, Sportvereine, Karnevalsvereine, soziale Klassen von Schulen und viele mehr. „Die Rückmeldung hätte größer sein können“, bedauerten Wiesen, der 2. Vorsitzende Stephan Steinert und Geschäftsführer Michael Fasch, „aber es sind dennoch knapp 100 ehrenamtlich Tätige gekommen und darüber freuen wir uns sehr.“

Und für die gab es im Talbahnhof ein einladendes Buffet und im Anschluss ein kleines Bühnenprogramm, bei dem das Duo „Labbes & Drickes“ sein Weihnachtsprogramm präsentierte, bevor Laura Wings im Anschluss mit ihrem Gesang begeisterte. Auch Bürgermeister Rudi Bertram ließ es sich nicht nehmen, zwischen der Feierstunde zum Tag des Ehrenamtes im Rathaus und weiteren Verpflichtungen im Talbahnhof vorbeizuschauen und den Gästen ebenfalls seinen Dank auszusprechen. „Dieser Dank geht an alle, die sich für unsere Stadt einsetzen. Jede helfende Hand ist unglaublich wertvoll und deshalb: Machen Sie weiter!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert