Bad Malente/Eschweiler - Eifelverein wanderte in Bad Malente-Gremsmühlen

Eifelverein wanderte in Bad Malente-Gremsmühlen

Letzte Aktualisierung:
8735599.jpg
Die Wandergruppe des Eifelvereins war in Schleswig-Holstein unterwegs.

Bad Malente/Eschweiler. Eine 20-köpfige Gruppe des Eifelvereins Eschweiler unternahm jüngst eine Wanderwoche in Bad Malente-Gremsmühlen. Bad Malente ist ein anerkannter Kurort inmitten des größten Naturparks Schleswig-Holsteins, der Holsteinischen Schweiz.

Dabei ging es unter anderem zum Dodauer Forst zur Bräutigams Eiche, die über 500 Jahre alt ist und eine eigene Postanschrift hat. Die Holsteinische Schweiz wurde geprägt von der letzten Eiszeit mit Hunderten Seen und Moränenlandschaften. Weitere Touren führten rund um den Dieksee durch Buchenwälder mit uralten Bäumen und nach Rothensande zu einem schönen Gutshof mit Rundweg um den Ukleisee. Zurück nach Malente ging es mit dem Schiff.

Auch eine Wanderung entlang der fünf Seen, eine Fahrt zum Plöner See zur berühmten Prinzeninsel und eine Wanderung zwischen dem Großen und Kleinen Eutiner See standen auf dem Programm.

Die Gruppe hatte ebenfalls Gelegenheit, die schöne Altstadt Eutins und das prächtige Schloss zu besichtigen. Am letzten Wandertag ging es nach Plön mit seiner 775-jährigen Geschichte und dem weißen Schloss und auf der Fünf-Seen-Fahrt zurück nach Malente.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert