Eduard-Mörike-Schule: Doppel-Triumph im Hallenfußball

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
7335344.jpg
Gaben der Konkurrenz das Nachsehen: Die Kicker der Eduard-Mörike-Schule feierte einen doppelten Triumph. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Es war der totale Triumph: Die jungen Fußballer der Katholischen Grundschule Eduard-Mörike sicherten sich bei der Stadtmeisterschaft, die am Mittwoch in der Kaiserhalle ausgetragen wurde, den Titel – und die Vizemeisterschaft gleich mit.

Denn im Finale des Turniers der inde­städtischen Grundschulen standen sich die Mannschaften Eduard-Mörike I und Eduard-Mörike II gegenüber. Nach zehn abwechslungsreichen Spielminuten hatte schließlich die Erstvertretung die Nase mit 4:1 vorne. Damit wird die Eduard-Mörike-Grundschule bei der Endrunde der Städteregionsmeisterschaft, die am 9. April in Simmerath stattfindet, mit zwei Teams vertreten sein.

Den entscheidenden Schritt in Richtung Simmerath machten die beiden Mannschaften in den Halbfinalspielen, in denen die Eduard-Mörike-Schüler hart zu kämpfen hatten. Die Zweitvertretung musste in der ersten Vorschlussrundenpartie gegen die KGS Don-Bosco I nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit sogar in das Siebenmeterschießen, wo sie mit 3:2 knapp die Oberhand behielt.

Hin und her wogte dann das zweite Halbfinale zwischen Eduard-Mörike I und der KGS Barbaraschule. Die jungen Kicker aus dem Stadtteil Pumpe-Stich gingen zunächst in Führung. Doch die Eduard-Mörike-Fußballer reagierten keinesfalls geschockt, glichen aus und hatten beim 2:1 ihrerseits die Nase vorne.

Wer nun gedacht hatte, die Barbaraschüler würden eine erneute Antwort schuldig bleiben, sah sich getäuscht, denn kurz darauf lag der Ball im Eduard-Mörike-Tor. 2:2! Der Wille, es der eigenen Zweitvertretung gleich zu tun und in das Finale einzuziehen, ließ die Mannschaft von Eduard-Mörike aber noch einmal nachsetzen. Das Tor zum 3:2 brachte schließlich die Entscheidung zu Gunsten der Eduard-Mörike-Schule.

Im kleinen Finale um Platz drei setzten sich die Barbaraschüler durch ein Tor sieben Sekunden vor dem Schlusspfiff des einmal mehr souverän agierenden Schiedsrichters Peter Stopka, der alle 19 Turnierspiele problemlos über die Bühne brachte, mit 1:0 gegen die KGS Don-Bosco durch. Auf dem geteilten 5. Platz beendeten die KGS Kinzweiler, die KGS Barbaraschule I, die KGS Don Bosco II, die KGS Dürwiß sowie die KGS Bohl das Turnier.

Zehnter bei den Stadttitelkämpfen wurden die KGS Röhe, die KGS Barbaraschule Standort Röthgen sowie die Evangelische Grundschule Stadtmitte I und II. Aus den Händen von Bürgermeister Rudi Bertram sowie der Turnierleitung mit Steven Zimmermann, Lehrer der KGS Dürwiß, Andreas Schleipen, Vater eines Grundschülers der KGS Dürwiß, und Gerd Schnitzler, Leiter der KGS Kinzweiler, nahmen Spieler aller Mannschaften ihre schwer verdienten Pokale entgegen.

Und für die Jungkicker der KGS Eduard-Mörike heißt es nun, volle Konzentration auf die Städteregionsmeisterschaft. Schließlich vertreten sie dort nicht „nur“ ihre Schule, sondern auch die Farben der Stadt Eschweiler.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert