E-Junioren gewinnen in fremder Halle

Letzte Aktualisierung:
9238818.jpg
Zwei Siege, eine Niederlage: Das ist die Bilanz der vergangenen drei Partien der D-Jugend-Handballer der ESG.

Eschweiler. Zwei Siege haben die E-Jugend-Handballer der ESG in fremder Halle eingefahren. In Setterich und in Birkesdorf setzte sich der Nachwuchs jeweils knapp mit einem Tor Vorsprung durch. Die C-Junioren haben hingegen eine deutliche Niederlage zu Hause einstecken müssen.

In einem jederzeit eng geführten Spiel konnte sich die E-Jugend des ESG-Handballvereins in einem Nachholspiel in Birkesdorf knapp aber verdient mit einem Tor Vorsprung von 12:11 durchsetzen. Nach schwachem Beginn ging die Mannschaft in der zweiten Halbzeit beherzter und konzentrierter in Angriff und Abwehr zu Werke, so dass das Spiel gewonnen werden konnte.

Mannschaft: Tor Martin Paulmann, Feld/Tore: Arik Mertens, Lennert Graaf (3), Jonathan Paschke, Felix Pütz, Tobias Bey, Nils Styrnik (5), Moritz Schlösser (4), Oliver Paschke.

BSC Setterich – ESG E Jugend 12:13 (6:8)

Im vorigen Meisterschaftsspiel traf die Mannschaft von Trainer Chris Paschke auf den Tabellenzweiten aus Setterich. Die Gastgeber gingen zunächst wacher ins Spiel und bereiteten dem ESG-Angriff mit einer defensiven und kompakten Deckung arge Probleme.

Nach 13 Minuten führte Setterich 5:3. Danach kam die Mannschaft jedoch immer besser ins Spiel und drehte das Spiel mit einem 5:0-Lauf nach Toren von Moritz Schlösser, Felix Pütz, Tobias Bey und Lennert Graaf bis zur 19. Minute auf 7:5 für die ESG. Beim Stande von 8:6 wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause kämpfte die Mannschaft verbissen um jeden Ball und war gewillt, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Immer wieder war es Torwart Martin Paulmann, der mit neun Paraden, davon sieben in der 2. Halbzeit, der jungen Truppe den notwendigen Rückhalt gab.

Über 8:7, 9:8 bis zum 12:11 für die ESG entwickelte sich ein spannendes Spiel. Drei Minuten vor Schluss glichen die Gastgeber aus. In der letzten Minute war es dann Lennert Graaf, der nach schönem Zuspiel mit einem Kraftakt die gegnerische Abwehr überwinden konnte.

In der verbleibenden Zeit verteidigte die gesamte Mannschaft den knappen Vorsprung bis zum Schlusspfiff und freute sich riesig über den Auswärtssieg. Nunmehr rangiert das Team mit Setterich punktgleich auf Platz zwei der Tabelle.

Mannschaft: Tor Martin Paulmann, Feld/Tore: Niels Styrnik, Tobias Bey (1), Oliver Paschke, Arik Mertens, Moritz Schlösser (4), Lennert Graaf (4), Jonathan Paschke, Felix Pütz (3) und Björn Hensen (1).

ESG C Jugend – HSG Gelpetal Wallefeld (27:34) (14:19)

Nach zuletzt guten Leistungen empfing die C-Jugend des ESG Handballnachwuchses die spielstarke Mannschaft aus Gelpetal. Von Beginn an war der Gast hellwach und nutzte mit hohem Tempo jede sich bietende Chance für einen Tempogegenstoß.

Begünstigt durch Fehler im Aufbauspiel der ESG führte der Gast nach zehn Minuten mit 10:4 Toren. Immer wieder waren es Jonas Boese und Simon Kaever, die mit ihren Toren nach Eins-gegen-Eins-Aktionen das Spiel offen hielten, so dass es nach 20 Minuten bei 12:14 nur einen Zweitorerückstand gab.

Dann verwarf die ESG einen Siebenmeter und im Gegenzug fiel postwendend das 12:15. Danach schlichen sich verstärkt Unkonzentriertheiten in das Abwehrspiel ein, die dem Gast einfache Tore ermöglichten, so dass er zur Pause mit 19:14 führte.

Nach der Pause ließ die Mannschaft viele Torchancen ungenutzt und bekam auch in der Abwehr keinen richtigen Zugriff auf den Gegner, so dass dieser immer wieder mit einfachen Körpertäuschungen zu Toren kam und auf 31:18 davonzog. In der Schlussphase gelang der Nachwuchsmannschaft um das Trainergespann Weber/Fröhlich noch eine erträglichere Ergebniskorrektur auf 27:34.

Bis auf Jonas Boese und Simon Kaever fand die Mannschaft an diesem Tag nicht zu ihrer Normalform, so dass die Niederlage in Ordnung geht. Nächsten Samstag wird sich das Team in Gummersbach mächtig steigern müssen, um die Punkte mit in die Indestadt zu nehmen.

Aufstellung: Tor Jakob Schäfer, Feld/Tore: Jonas Boese (9), Jerome Aretz (3), Simon Kaever (5), Sven Lützeler (3), Felix Graaf (2), Luca Bolz (1), Joel Kreder (4/1 Siebenmeter), Florian Rath, Tim Hackenbroich, Jens Kellenter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert