Dürwisser Leichtathleten zeigen der Konkurrenz die Hacken

Letzte Aktualisierung:
10459351.jpg
Lena Derichsweiler schnürt die Schuhe für den SV Germania Dürwiß.
10459354.jpg
Auch Patrick Vonderhagen zeigte einmal mehr starke Leistungen im Dürwisser Trikot.

Eschweiler. Die Langläuferinnen und -läufer des SV Germania Dürwiß haben derzeit die Hochphase ihrer Saison und können mit einigem Stolz auf ihre Leistungen blicken. Es begann beim „Heideloop“ in Landgraaf/NL für Patrick Kahnert mit einem glatten Altersklassensieg und es folgten für Helene Kohlen, „Zuppi“ Lürken und Friedrich Klinkenberg die Kreismeistertitel über 5000 Meter auf der Bahn im Aachener Waldstadion.

Anschließend waren von den zwölf gestarteten Germanen beim Vennlauf in Mützenich Maria Bertram, Helene Kohlen und „Zuppi“ Lürken jeweils Altersklassensieger, was ebenso für Markus Breuer, Helene Kohlen, Friedrich Klinkenberg und Maria Bertram beim Sommernachtslauf in Konzen galt.

Hinzu kamen dann noch weitere erfolgreiche Teilnahmen beim Gebirgstälerlauf in Oberstdorf, in Opladbeck/B, beim Luxemburger Nachtlauf, den Halbmarathons in Duisburg sowie in La Roche/B und beim Marathon in Bad Neuenahr und Wegberg.

Auf der Bahn in Aachen konnten Gerd Bongen, Markus Breuer, Friedrich Klinkenberg und Helene Kohlen die nächsten Kreismeistertitel über 3000 Meter erlaufen und beim traditionellen Volkslauf der Bergwacht Rohren waren erneut Helene Kohlen und Friedrich Klinkenberg Schnellste ihrer Altersklassen. Markus Breuer gewann anschließend die Gesamtwertung beim TV Derichsweiler und von den elf Germania-Startern ragten Udo Krüger und Friedrich Klinkenberg mit ihren Klassensiegen heraus. Sogar mit 14 Läufern ging es dann zum „Kitzenhauslauf“ nach Hahn und davon gewannen Markus Breuer, Patrick Vonderhagen, Friedrich Klinkenberg, Helene Kohlen und Mathilde Uhr ihre Altersklassen.

Die nächsten Erfolge erzielten die Germanen beim Nachtlauf in Braunschweig, dem Sportcheck-Lauf in Köln, beim Kalltal-Eventlauf in Rollesbroich, bei der XTrails-Serie in Vaals sowie den Laufstrecken beim Indeland-Triathlon. Etwas gemächlicher ging es dann für 13 Germania-Läufer beim Peter-und-Paul-Lauf in Düren zu, dem Benefizlauf zugunsten der Aktion „Running for Kids“ von Peter Borsdorff. Am 1. August ist er natürlich auch wieder mit seiner Sammeldose unterwegs bei den „10 Kilometern von Dürwiß“.

Beim „Rakkeschlauf“ in Roetgen waren erneut zwölf Germania-Vertreter am Start mit Klassensiegen für Friedrich Klinkenberg, Markus Breuer, Mathilde Uhr, Maria Bertram und Helene Kohlen und sogar 15 Teilnehmer stellte der SV Germania Dürwiß beim „Heckenlauf“ in Eicherscheidt. Davon erliefen den 1. Platz ihrer Klassen Valerie Kastenholz, Helene Kohlen, Maria Bertram sowie Friedrich Klinkenberg.

Vom Tivoli-Lauf in Aachen ragt die Leistung von Patrick Vonder-hagen besonders heraus, denn er gewann den Lauf über 5500 Meter in hervorragenden 18:30 Minuten und ließ dabei weit über 300 Konkurrenten hinter sich. Einen neuen Kreisrekord stellte dann noch Helene Kohlen bei den Nordrheinmeisterschaften in Oberhausen auf und gewann die 1500 Meter in 6:01:78 Minuten. Zudem wurde sie auch noch Nordrheinmeisterin über 5000 Meter. Günter Vogel wurde ebenso doppelter Nordrheinmeister über die Sprintstrecken von 100 und 200 Meter und verfehlte dabei äußerst knapp den bisherigen Kreisrekord des Jahres 1993.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert