Dürwisser Karnevalsverein bestätigt Vorstand für weitere drei Jahre

Letzte Aktualisierung:
10246340.jpg
Mir send Dörwisser Jonge: Für drei Jahre wurde der Vorstand der Narrengarde mit dem Vorsitzenden Helmut Gühsgen (links) und Präsident Patrick Nowicki (4.v.l.) gewählt. Foto: Christof Gühsgen

Eschweiler. Eschweiler. Mit einem bewährten Vorstandsteam geht die Karnevalsgesellschaft Narrengarde Dürwiß in die nächsten drei Jahre. Bei der harmonischen Jahreshauptversammlung im Wachlokal „Bei Kelche“ wurden Helmut Gühsgen als Vorsitzender und Patrick Nowicki als Präsident bestätigt.

Auch Geschäftsführer Otto Maassen und Schatzmeister Jürgen Tiefenbach sind weiterhin an Bord. Neu im geschäftsführenden Vorstand ist Kommandant Oliver Franken, der nun das uniformierte Korps anführt.

Ein positives Fazit zogen die Verantwortlichen des Vereins bei der Versammlung. Zahlreiche Aktivitäten standen auch außerhalb der Session auf der Tagesordnung. Vor allem die Jugendabteilung unter der Leitung von Gregor Wings und seinem Stellvertreter Elmar Kirst bereitet der Karnevalsgesellschaft viel Freude. Keinen Anlass zur Beanstandung gab auch der Kassenbericht des Schatzmeisters Jürgen Tiefenbach, der für die vergangene Session ein Plus meldete.

Sorgen bereiten den Narrengardisten die immer weiter wachsenden Anforderungen an die Ehrenamtler. Unter anderem steigen die Gema-Gebühren bei den Veranstaltungen. Deswegen will der Verein weiterhin Sponsoren gewinnen, um die ehrenamtliche Arbeit für das Brauchtum Karneval weiterhin zu fördern.

Die Wahlen erbrachten deutliche Mehrheiten. Ebenfalls in den Vorstand gewählt wurden Thorsten Schnitzler als Vizepräsident, Stefan Gühsgen als stellvertretender Geschäftsführer, Lothar Cremer als Adjutant sowie Johannes Wings als 2. Schatzmeister. Als Wahlleiter fungierte der Ehrenpräsident Hans-Peter Schnitzler.

Mit viel Elan will der frischgewählte Vorstand nun die kommende Session angehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert