Dürwißer C- und B-Junioren qualifizieren sich für Bezirksliga

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
12431062.jpg
Geschafft: Nach den beiden Siegen (4:2 und 4:0) über den GFC Düren 99 spielen die C-Junioren des FC Germania Dürwiß auch in der Saison 2016/2017 in der Bezirksliga. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Die Ausgangspositionen waren nach den Hinspielerfolgen auf fremden Plätzen hervorragend, nach den Rückspielen im Sportpark am See ist es nun Gewissheit: Sowohl die C1- als auch die B-Junioren des FC Germania Dürwiß spielen in der kommenden Saison 2016/2017 in der Bezirksliga.

Die C-Jugendmannschaft (U15) bezwang den GFC Düren 99 am frühen Donnerstagabend mit 4:0 und schraubte das Gesamtergebnis aus beiden Qualifikationsspielen nach dem 4:2-Auswärtssieg auf 8:2. Fiel der 1:0-Erfolg der B-Junioren beim RSV Urbach am zurückliegenden Samstag noch denkbar knapp aus, schalteten die Germanen auf eigenem Platz einige Gänge höher und deklassierten den Gegner aus Köln-Porz mit 15:0!

Mit 1:2 lagen die C-Junioren des FC Germania Dürwiß zur Halbzeit des Hinspiels beim GFC Düren 99 zurück. Danach lief es aber nur noch in eine Richtung. Die Mannschaft der Trainer Ercan Eren und André Wolff drehte die erste Partie noch um, gewann mit 4:2 und erspielte sich eine glänzende Ausgangslage für das Rückspiel. Dort ließen die Germanen nichts mehr anbrennen: Eray Eren eröffnete den Torreigen bereits in der siebten Minute. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Daniel Supo per Doppelschlag in den Minuten 42 und 50 auf 3:0, bevor Ayman Arabi mit dem Treffer zum 4:0 den Schlusspunkt setzte.

Etwa zehn Sekunden (!) war die Partie der B-Jugend gegen Urbach alt, als Ralf Bock mit einem fulminanten Schuss aus 25 Metern unter die Latte des gegnerischen Tores den weiteren Verlauf des Spiels vorzeichnete. In den ersten 40 Minuten hielten die Domstädter noch nach Kräften ein wenig dagegen, dennoch war beim 5:0-Halbzeitstand die Entscheidung über den Verbleib in der Bezirksliga längst gefallen. Im zweiten Abschnitt schraubten die Gastgeber trotz der hohen Temperaturen keinesfalls das Tempo zurück. So fielen die weiteren Tore, vor allem in der Schlussviertelstunde, quasi im Minutentakt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert