Diskussion: „Europa – was hat das mit uns zu tun?“

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler/Brüssel. „Europa – was hat das mit uns zu tun?“ – so lautete der Titel einer Unterrichtsreihe, die am Berufskolleg Eschweiler in drei Klassen behandelt wurde.

Die angehenden Fachkräfte für Schutz und Sicherheit erfuhren, wie viele Rechtsvorschriften der EU bis in den Alltag des Einzelnen reichen, von Reisefreiheit über Mobilfunktarife bis hin zum Umweltschutz.

Dabei entstanden lebhafte Diskussionen, die dank der Unterstützung von Herbert Hansen, Mitarbeiter des Europarlamentspräsidenten Martin Schulz, in einem Besprechungsraum des Europäischen Parlaments in Brüssel fortgesetzt wurden. Kompetent und ausführlich beantwortete Axel Beyer vom Besucherdienst die Schülerfragen zu Einwanderung, Politikerentlohnung und Entscheidungsprozessen in der EU sowie – hochaktuell – den Auswirkungen der US-Präsidentschaftswahl auf das europäisch-amerikanische Verhältnis.

So traten die Schüler nach einer ausführlichen Besichtigung des beeindruckenden Parlamentsgebäudes im Bewusstsein die Heimreise an, dass Europa mehr ist als ein abstraktes Gebilde – eine lebendige Organisation mit denselben Schwierigkeiten der Kompromissfindung, wie sie jeder aus seiner eigenen Familie kennt. „Gerade als Schule aus der Grenzregion bemühen wir uns um die Vermittlung der europäischen Idee“, so Schulleiter Thomas Gurdon.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert