Die Zeit läuft: Eschweiler Music Festival rückt näher

Von: Rudolf Müller
Letzte Aktualisierung:
15122114.jpg
Freuen sich auf das 26. Eschweiler Music Festival, das am 24. August auf dem Marktplatz seinen Lauf nimmt: Veranstalter Max Krieger (vorne links) mit Schirrmherrn, Musikern und weiteren Akteuren. Foto: Rudolf Müller

Eschweiler. Die Zeit läuft. Nur noch wenige Tage bis zu dem langen Wochenende, das vielen als Höhepunkt des Eschweiler Sommers gilt. Und das gilt zunehmend nicht nur für Indestädter, sondern auch für Besucher von außerhalb. Mit einer großen Nabucco-Aufführung auf der großen Freilichtbühne am Markt beginnt am Donnerstag, 24. August, das 26. Eschweiler Music Festival, kurz EMF.

Der Freitag gehört der Original Blues Brothers Band, der Samstag der Hermes House Band und Lou Bega und der „kölsche“ Sonntag schließlich Cat Ballou, den Bläck Fööss und Kasalla. Und der ist schon so gut wie ausverkauft: Drei Top-Bands für zwölf Euro – das ist rekordverdächtig. Immerhin zahlt man für jede einzelne der drei Gruppen beispielsweise am Kölner Tanzbrunnen 28 Euro. Und rekordverdächtig ist auch das zu erwartende Ergebnis für einen guten Zweck: Zwei der zwölf Euro gehen als Spende an kulturtreibende Vereine in Eschweiler – macht stolze 10.000 Euro.

Das Eschweiler Music Festival besteht allerdings nicht nur aus dem, was große Namen auf der Marktbühne bieten. Seit etlichen Jahren fester Bestandteil das EMF ist auch die Kneipenrallye, die in jedem Jahr ungezählte Besucher in die teilnehmenden Lokale der Altstadt lockt. Von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag feiern Rock, Pop, Jazz und Schlager hier fröhliche Urstände.

„Da liegt die Versuchung nahe, die Nächte gleich durchzumachen“, so EMF-Veranstalter Max Krieger. Und viele tun das auch. Selbst Promis erliegen dem Reiz der musikerfüllten Altstadtkneipen: The BossHoss beispielsweise machten hier ebenso die Nacht zum Tage wie The Temptations, die nach ihrer Show auf der großen Marktbühne gar nicht mehr in ihre Hotelzimmer fanden.

„Das spricht für sich“, lobt Krieger die einzigartige Atmosphäre dieser langen EMF-Musiknächte, die gegen 22.15 Uhr – nach der letzten Zugabe auf der Marktbühne – beginnen. Dann herrscht natürlich auch wieder freier Zugang zum Markt und seinen Lokalen. Die traditionellen Kneipenkonzerte – neun sind es am Freitag, sieben am Samstag – gibt‘s nach wie vor zum Nulltarif.

Die Konzerte der Kneipenrallye in der Übersicht: Freitag, 25. August: Der Grieche – Chain of Fools, Chaplin – Peter & Kevin Andree, Rio – Carlos, Mexi & Co – DJ Tom, Kleiner Gürzenich – Beacon Cross, Pflaumenbaum – Charlies playing The Rolling Stones, Bistro Linda & Pascal – Black Collar, Haus Lersch – The Nix.

Samstag, 26. August: Der Grieche – Miss Melli & Fats Jazz Cats, Chaplin – Peter & Kevin Andree, Rio – Romy Conzen, Mexi & Co – DJ Tom, Kleiner Gürzenich – Die Schlagerhose, Pflaumenbaum – Sally and the Dodgers.

Ein Programm mit zwei Unsicherheitsfaktoren: Der Pflaumenbaum in der Schnellengasse ist noch in der Renovierungsphase. „Wir hoffen, dass wir das mit der Eröffnung bis zum EMF hinbekommen“, sagt Max Krieger. „Aber da wird uns schon etwas einfallen.“

Fester Bestandteil des EMF ist auch „Jugend rockt“. Das findet diesmal am Samstag statt am Sonntag statt. Denn der Schlusstag des Festivals ist mit den Auftritten der Kölner Musikheroen von Bläck Fööss & Co. schon packevoll. Um 13 Uhr beginnen die Konzerte, bei denen Nachwuchsbands ihr Können einmal auf einer großen, professionell ausgestatteten Bühne präsentieren (und ihre Show in Ton und Bild digital aufzeichnen) können.

Diesmal dabei: Die Dürener Rockband Ass Loud Ass Possible (die schreibt sich wirklich so), TalÄntfrei aus Stolberg (ihre erste CD im Tote-Hosen-Stil widerlegt den Bandnamen) und die vom WDR ausgezeichneten Mausbacher Street Kids, die ebenfalls bereits mit einem Silberling glänzen können. Die Bands stellen wir in Kürze ausführlicher vor.

Und natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder einen EMF-Gottesdienst. Einen ganz besonderen ökumenischen Gottesdienst gibt es am Sonntag ab 11 Uhr in der Peter-Paul-Kirche, musikalisch gestaltet von der Renew-Brassband um Dr. Klaus „Fats“ Lumma.

In der gemeinsam von Vertretern der katholischen und evangelischen Kirche, der Freien Evangelischen und der Agape-Gemeinde zelebrierten Feier, so erklärt der evangelische Pfarrer Dieter Sommer, wird ein junger afghanischer Flüchtling, der Christ werden möchte, getauft. Ein schönes Zeichen, dass Eschweiler als weltoffene Stadt mehr als nur eine Begrüßungskultur besitzt. „Das wird ein Fest!“, sagt Sommer. Und dem wird niemand widersprechen.

Backstage-Tour vor der Blues-Brothers-Show

Ein Konzert besteht nicht daraus, dass Musiker auf die Bühne gehen und in die Saiten greifen. Vor dem Konzert der Original Blues Brothers Band geben wir 15 Lesern die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, sich bei einer Führung durch Organisator Max Krieger über die aufwendige Bühnen-, Licht- und Tontechnik, über Ablaufpläne, Catering und vieles mehr aus erster Hand zu informieren.

Dabei kann man auch einen Blick in die Künstlergarderoben werfen und ist im Anschluss zum Empfang im „Rio“ mit der Band eingeladen. Treffpunkt zur Backstage-Tour ist um 18 Uhr vor dem Eingang zum „Rio“ in der Schnellengasse. Bewerben kann sich jeder, der ein gültiges Ticket für die Show der Blues Brothers Band hat. Und so machen Sie mit: einfach am Freitag ab 10 Uhr anrufen unter Telefon 5554934.

Die ersten 15 glücklichen Anrufer erhalten die Karten. Gewinnspiel-Teilnahmebedingungen: Veranstalter des Gewinnspiels ist die Zeitungsverlag Aachen GmbH, Dresdener Straße 3, 52068 Aachen. Mitarbeiter der Zeitungsverlag Aachen GmbH und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert