Die Weisweiler Kirche ist über 1000 Jahre alt

Von: dmü
Letzte Aktualisierung:
Franz-Josef Wynen / Edmund Schain
Freuen sich darüber, dass die Weisweiler Pfarrkirche St. Severin mindestens 300 Jahre älter ist, als bisher angenommen wurde: Pfarrer Franz-Josef Wynen (rechts) und Edmund Schain. Foto: Désirée Müller

Eschweiler. Das war eine freudige Überraschung für die Pfarre St. Severin Weisweiler: Bisher galt immer der 7. September 1282 als frühstmögliches Datum für das Bestehen einer Kirche in Weisweiler. Jetzt belegt ein erst kürzlich entdecktes historisches Dokument, dass die Pfarrkirche wesentlich älter ist, als bisher angenommen - nämlich mindestens 300 Jahre.

Dass diese Tatsache ans Licht kam, ist eher einem glücklichen Zufall, als einer bewussten Suche zu verdanken: Hobby-Historiker Edmund Schain hat die Urkunde mit dem historischen Beleg bei Recherchen in einer anderen Sache entdeckt.

Bis dato konnte man durch eine Urkunde vom 7. September 1282 (Domstift 217) belegen, dass zu diesem Zeitpunkt bereits eine Kirche in Weisweiler bestand. In dieser Urkunde werden einige Domherren mit der Schlichtung von Streitigkeiten betraut, die zwischen einigen Bürgern wegen des Kirchenpatronats zu Weisweiler bestanden. Gleichzeitig wird im 14. Jahrhundert die Kirche St. Severin im „Liber valoris”, einem Verzeichnis aller Kirchen der Erzdiözese Köln nach der Dekanatseinteilung, erwähnt.

Vor einigen Wochen kam dann eine neue Tatsache ans Licht: Bei der Durchsicht des Taufbuches der Pfarrer von 1770 bis 1838 fand Edmund Schain auf der letzten Seite des Buches eine Eintragung von Pastor Anton Ackermann, der von März 1818 bis Juni 1821 Pfarrer in Weisweiler war.

Balken trägt Inschrift

Diese Eintragung erfolgte nach der Restraurierung der Kirche, die von 1818 bis 1820 auf Veranlassung des Pfarrers durchgeführt wurde.

In diesem lateinisch verfassten Eintrag führt Pfarrer Pastor Ackermann unter anderem aus, dass man bei der Reparatur des Daches auf einen alten Balken gestoßen sei, welcher die Inschrift „annus Domini millesimus” (übersetzt: Jahr des Herrn 1000) trug. „Das bedeutet, dass unsere Kirche mindestens 300 Jahre älter ist, als bisher angenommen”, freut sich Weisweilers Pfarrer Franz-Josef Wynen.

Diesen Verdacht hatten die Pfarrverantwortlichen schon länger. Auch in der 1825 angelegten Chronik der Bürgermeisterei Weisweiler wird erwähnt, dass die Pfarrkirche im Jahr 1000 erbaut wurde. Mit dem von Edmund Schain eher zufällig entdeckten Dokument hat die Pfarre dafür jetzt den historischen Beweis.

Wobei das Jahr 1000 kein endgültiges Datum sein muss. „Genauso gut kann es sein, dass die Kirche zu diesem Zeitpunkt bereits bestand und im Jahr 1000 restauriert wurde”, denkt Pfarrer Franz-Josef Wynen. Eine Theorie, die der ehemalige Grundschulrektor Edmund Schain für möglich hält: „Der Balken mit der Inschrift des Jahres 1000 wurde auf dem Dach der Kirche gefunden. Da man dieses logischerweise zum Schluss baut, ist ein noch früheres Bestehen der Weisweiler Pfarrkirche St. Severin durchaus denkbar”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert