Eschweiler - Die Stadtverwaltung Eschweiler ist und bleibt eine Ausbildungsstätte

Die Stadtverwaltung Eschweiler ist und bleibt eine Ausbildungsstätte

Letzte Aktualisierung:
8423097.jpg
Neue Kräfte für die Verwaltung: Bürgermeister Rudi Bertram (Mitte), Personalamtsleiter Heinz Rehahn (3. von rechts) und Personalratsvorsitzende Sandra Hunscheidt-Fink (rechts) begrüßten die Azubis im Rathaus.

Eschweiler. Neue „Azubis“ im Rathaus: Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Rudi Bertram informierten Heinz Rehahn, Amtsleiter Haupt- und Personalamt, sowie die Personalratsvorsitzende Sandra Hunscheidt-Fink die neuen Ausbildungskräfte der Stadt über den Ausbildungsablauf und die Anforderungen, die an sie gestellt werden.

„Es ist uns wichtig, mit einer Vorbildfunktion in Sachen Ausbildung an die Öffentlichkeit zu treten. Die Stadtverwaltung Eschweiler ist und bleibt eine Ausbildungsstätte“ betonte Bürgermeister Bertram.

Durch die Ausbildung junger Menschen können offene Stellen mit eigenen Nachwuchskräften besetzt werden. Neben den fachlichen Anforderungen setzt der Verwaltungschef auch auf persönliche Qualitäten: „Seien Sie stets offen und zeigen Sie Engagement. Wir sind ein Dienstleister und stehen im Dienste des Bürgers. Hierbei muss die Arbeit im Team funktionieren.“

In diesem Jahr haben bereits sechs junge Menschen eine Ausbildung bei der Stadtverwaltung Eschweiler begonnen, zwei weitere folgen am 1. September. Am 1. August haben die angehenden Verwaltungsfachangestellten Sandra Klaes, Jan Sazma und Alena Wegmann ihre Ausbildung begonnen.

Am 1. September folgen mit Jessica Classen und Sven Gans zwei künftige Beamte des gehobenen nichttechnischen Dienstes. Letzterer ist bereits seit einigen Jahren bei der Stadt Eschweiler im mittleren nichttechnischen Dienst beschäftigt und beginnt nun mit dem Aufstieg in den gehobenen Dienst.

Bereits am 1. April haben Stefan Krott, Andreas Paßmann sowie Michael Stollenwerk ihren Dienst als Brandmeisteranwärter angetreten.

Die theoretische Ausbildung der Verwaltungsfachangestellten erfolgt an der Berufsschule des Kreises Düren sowie am Studieninstitut für kommunale Verwaltung Aachen, Abteilung Düren. Die Anwärter des gehobenen nichttechnischen Dienstes werden theoretisch an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW in Köln ausgebildet.

Hierbei werden die Ausbildungskräfte in den verschiedensten Rechtsgebieten wie dem Ordnungs-, Personal-, Kommunal- oder Staatsrecht aber auch in Wirtschaftsbereichen wie der Kosten- und Leistungsrechnung oder der kaufmännischen Buchführung ausgebildet.

Die praktische Ausbildung der Verwaltungsfachangestellten sowie der Anwärter für den gehobenen nichttechnischen Dienst findet direkt im Eschweiler Rathaus statt. Hierbei erwartet alle Ausbildungskräfte eine besonders vielfältige und abwechslungsreiche Arbeit. Während der praktischen Ausbildungsphasen werden die Ausbildungskräfte in den verschiedensten Bereichen wie dem Haupt- und Personalamt, Ordnungsamt, Sozialamt oder der Finanzbuchhaltung eingesetzt.

Nicht zuletzt fand im Rahmen der Begrüßung der neuen Ausbildungskräfte die Ernennung von Jessica Classen in das Beamtenverhältnis auf Widerruf statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert