Die Spielplatzpatenschaften tragen Früchte

Von: mah
Letzte Aktualisierung:
14657180.jpg
Rainer Greven (2. v. l.), Spielplatzpate in Nothberg, überreichte dem Katholischen Kindergarten St. Cäcilia und der Kita Immenhof Kinder die Erlöse des Spielplatzfestes. Foto: Manuel Hauck

Eschweiler. Paten sorgen sich um ihre Schützlinge. So auch Rainer und Lukas Greven, die ehrenamtlich als sogenannte Spielplatzpaten zwei Anlagen in Nothberg betreuen. Die Erlöse des vor rund zwei Wochen veranstalteten Spielplatzfestes am Udelinberg überreichten die Paten nun den Betreuungseinrichtungen in Nothberg, dem Katholischen Kindergarten St. Cäcilia und der Kita Immenhof-Kinder.

Anlass des Spielplatzfestes war die Einweihung des neuen rund 23.000 Euro teuren und von der Stadt Eschweiler finanzierten Spielgerätes, ein Schiff, auf und an dem Kinder klettern und toben können. Rainer Greven und sein Sohn Lukas, die sich neben der Anlage am Udelinberg auch um den Bolzplatz In den Benden kümmern, organisierten das Spielplatzfest, zu dessen Erfolg auch ein dargebotenes Musical und dank der Beteiligung des Löschzugs Bohl ein Feuerwehrwagen beitrugen.

Kuchen, Getränke, Spiele und Kreide – der Nachmittag am Udelinberg führte zu Einnahmen in Höhe von 400 Euro, die Ehrenamtler Rainer Greven den Kindertagesstätten St. Cäcilia und Immenhof überreichte. Auch die Stadtverwaltung, Bürgermeister Rudi Bertram, Kämmerer Stefan Kaever und Nicole Hillemacher-Esser von der Mobilen Jugendarbeit waren bei der Spendenübergabe anwesend und gratulierten zu diesem bürgerschaftlichen Engagement.

Hillemacher-Esser, die den Einsatz der Grevens besonders schätzt, erklärte abschließend, dass Spielplatzpaten immer begrüßt werden. Bei rund 70 Anlagen in der Indestadt sorgen derzeit 26 Paten dafür, dass die Verwaltung über den Zustand der Spiel- und Bolzplätze informiert ist, kleinere Pflegearbeiten erledigt werden und die Nutzer der Plätze einen Ansprechpartner vor Ort haben.

Da geht noch mehr, so Hillemacher-Essers Einschätzung, so dass sich für eine Patenschaft Interessierte direkt bei ihr melden können. Auch Aktionen zur Verschönerung der Anlagen können bei einer Spielplatzpatenschaft in Zusammenarbeit mit der Stadt übernommen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert