Die „schönste Toilette Deutschlands” steht in Bergrath

Von: mb
Letzte Aktualisierung:
jungentoilette-bu
„Kein Griff ins Klo”: Die Mitwirkenden der Sanierung freuen sich über die neue Jungen-Toilette. Foto: Mona Brühl

Eschweiler. In den Ferien hat sich an der Grundschule Bergrath einiges getan: Die Jungen-Toilette wurde komplett saniert. „Ich bin beeindruckt von so viel Bürgerengagement”, meinte Schulleiterin Johanna Stoyan und blickte dabei zu Achim Winden. Dieser hat mit seiner Firma und der Stadt Eschweiler das Sponsoring für die Sanierung übernommen.

„Jetzt haben wir die schönste Toilette Deutschlands”, scherzte die Schulleiterin bei der offiziellen Eröffnung.

Neben den neuen Sanitäreinrichtungen, Wand- und Bodenfliesen haben Achim Winden und sein Team die Kreativität der Bergrather Grundschüler mit einfließen lassen. Selbst entworfene Mosaikbilder schmücken nun die Toilettenwände.

„Der Andrang der Kinder, die mitarbeiten wollten, war unglaublich”, sagt die freischaffende Künstlerin Melanie Pütz-Güldenberg. Sie hat in zehn Doppelstunden die Kunst AG geleitet, bei der viele Kinder des dritten und vierten Schuljahres mitgewirkt haben. Die Wandmosaike, die nach alter venezianischer Handwerkskunst entworfen wurden, zeigen Fußballspieler, Palmen, Ufos und viele andere Motive.

Auch Bürgermeister Rudi Bertram gefällt die neue Toilette. Er bedankte sich vor allem bei Achim Winden, der der Stadt so mit einem Betrag von rund 10.000 Euro unter die Arme greifen konnte. Schulleiterin Johanna Stoyan schloss sich den Dankesworten an alle Mitwirkenden an. „Ich freue mich schon auf die Mädchentoilette”, sagte sie. Diese wird im nächsten Jahr in Angriff genommen und ebenfalls wieder gesponsert.

Stoyan fügte noch hinzu: „Bestimmt wird die neue Mädchen-Toilette genauso schön. Zur Feier des Tages und bei dem schönen Wetter gibt es natürlich auch keine Hausaufgaben auf.” So hatten die Kleinen gleich noch einen Grund, sich zu freuen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert