Rüh - Die Röher Damen sind außer Rand und Band

Die Röher Damen sind außer Rand und Band

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
14075782.jpg
Auch die Husarengarde der KG Onjekauchde erfreute das Publikum mit einem Tanz. Foto: Katja Bach

Rüh. Sie wissen wie man feiert: Bei der Damensitzung der Frauengemeinschaft in Röhe ging es hoch her. Neben klassischen Programmpunkten wurde auch Wert darauf gelegt, dem Nachwuchs eine Bühne zu bieten. So zu hieß es zu Beginn der Sitzung: Einmarsch für das Tanzpaar der Lätitia Blaue Funken Weisweiler, Sascha und Mathilda.

Mit ihren 11 und 13 Jahren beeindruckten mit einer tollen Choreographie und standen den großen Tanzpaaren in Nichts nach. Akrobatik und Hebefiguren waren für diese beiden, die erst seit etwas mehr als einem Jahr als Tanzpaar gemeinsam auf der Bühne stehen, ein Leichtes.

Im Anschluss eroberte ein weiteres junges Talent die Bühne. Multitalent Jakob Leusch, der Tanzoffizier des Tanzpaares bei den Roten Funken ist, zeigte, dass er auch in Sachen Büttenrede bereits ein ganz Großer ist. Mit Witzen aus dem Familienalltag eroberte er schnell die Herzen der Damen im Saal und brachte sie zum Lachen.

Neben der Jugend folgten noch viele weitere Programmhöhepunkte an diesem Abend. So glänzten zum Beispiel die beiden Tanzgruppen der Löwengarde mit ihren tänzerischen Leistungen. Eine atemberaubende Choreographie der Truppe und ein weiterer Tanz, bei dem das tänzerische Können jedes einzelnen Mariechens zur Geltung kam, beeindruckten neben einem tollen Auftritt der Juniorengarde, die sich in diesem Jahr für die deutschen Meisterschaften qualifizierte.

„Tanzsport der Extraklasse“, kommentierte Präsidentin Dorothee den Auftritt und zündete die erste Rakete des Abends für die Mädels. Tänzerisch ebenfalls groß waren die Auftritte der Showtanzgruppen Narren und Piraten Vicht sowie Can‘t stop der Roten Funken.

Während die Vichter Piraten das Publikum mit auf „große Fahrt“ nahmen und zur Musik von Santiano und anderen Seemannsklängen ein tolles Spektakel auf die Bühne zauberten, überzeugten die Mädels der Roten Funken mit Präzision, Energie und Akrobatik.

Natürlich durfte auch ein Auftritt der KG Onjekauchde nicht fehlen, denen Präsidentin Dorothee ihre Verbundenheit aussprach. Sie marschierten mit der Husarentanzgruppe auf, die ebenfalls einen tollen Tanz im Gepäck hatte und das Publikum begeisterte. Besonderes Highlight war der Besuch Seiner Tollität Prinz Ralf II., der mit Zeremonienmeister Georg und Gefolge in die Mehrzweckhalle in Röhe einzog und zur Begrüßung etliche Rosen regnen ließ.

Die Stimmung war grandios und die Damen bereiteten ihm einen tollen Empfang. Mit von der Partie war auch Jugendtanzmariechen Selina Felder, die bewies, dass sich die Lätitia um den Nachwuchs keine Sorgen machen braucht. Mit „Eischwiele danz!“ und „Mi Wisswille“ brachte Prinz Ralf II. gute Laune in den Saal und es wurde gesungen, getanzt und geschunkelt.

Für großartige Stimmung sorgte später die Band „Echt lecker“ aus Mönchengladbach, die als Ersatz für die Gruppe Häzzblatt kurzfristig für den Abend zugesagt hatte. Mit ihren Songs begeisterte sie das Publikum und zur Zugabe wurde noch einmal bei Handytaschenlampenlicht geschunkelt.

Auch Bohei brachte die Halle zum Beben und heizte dem Publikum mit ihrem Auftritt so richtig ein, nachdem auch der Humor den Weg auf die Bühne gefunden hatte.

Das allseits bekannte Scharwachmüsje René Külzer, angekündigt als Urgestein des Eschweiler Karnevals, erfüllte alle Erwartungen und erhielt viel Applaus für sein Programm. Nach der Verlosung startete man schließlich ins Finale, bei dem Laura Wings mit ihrem Auftritt für einen gelungenen, musikalischen Abschluss der Damensitzung der Frauengemeinschaft sorgte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert