Die Kompetenz in den Betrieben halten

Letzte Aktualisierung:
tarif12bu
„Prekäre Lage der Branche mit Unterauslastung”: Die Weiterbeschäftigung der Arbeitnehmer über die Phasen der Kurzarbeit hinaus ist Ziel der Verhandlungen zwischen IG Metall und Arbeitgebern. Foto: Archiv

Eschweiler. Die Wirtschaftskrise zwingt zur Suche nach neuen Wegen. Auch oder erst recht in Eschweiler: Bei den anstehenden Tarifverhandlungen verzichtet die IG Metall auf eine Forderungen nach Lohnerhöhung. Erstmals in ihrer Geschichte - und verfolgt eine Linie, die auch von den Arbeitgebern gewürdigt wird.

„Unser wichtigstes Thema ist die Sicherung der Beschäftigung”, betont Helmut Wirtz. Den 1. Bevollmächtigten der für Stolberg und Eschweiler zuständigen Verwaltungsstelle am Mühlener Markt setzt Prioritäten. Wirtz blickt mit einer gehörigen Portion Skepsis auf die weitere wirtschaftliche Entwicklung. „Die Krise wird sich auch durch dieses Jahr weiterziehen.”

Bislang konnte Entlassungen im großen Stil mit dem Mittel der Kurzarbeit begegnet werden. Der Einsatz dieses arbeitsmarktpolitischen Instruments ist zwar befristet verlängert worden, „aber im Sommer und Herbst läuft bei den ersten Betrieben diese Möglichkeit aus, Beschäftigung in schwieriger wirtschaftlicher Lage zu erhalten”.

Das zwingt die Gewerkschaft nach alternativen Lösungen zu suchen, „die Entlassungen im großen Stil weiter vermeiden zu können”, unterstreicht Wirtz. Viel wichtiger als ein paar Prozente mehr in der Lohntüte sei es da, überhaupt Arbeitsplätze zu sichern und zu erhalten. Vor 2011 sieht der Bevollmächtigte keinen Silberstreif am Horizont für die Arbeitsplatzlage in der Metallindustrie.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert