Die kleinen Jecken feiern schon wie die Großen

Von: zsa
Letzte Aktualisierung:
7092056.jpg
Die Teenie-Showtanzgruppe der KG Lätitia Blaue Funken Weisweiler zeigte eine beeindruckende Choreographie unter dem Motto „Hairspray“. Foto: Sandra Ziemons (3), Jana Röhseler
7092057.jpg
Der Nachwuchs der Klee Oepe Jonge feierte bei bester Stimmung im Talbahnhof.
7092058.jpg
Bei der Ulk Hehlrath bewiesen die „Kälbchen“, dass sie tanzen können wie die Großen. Nicht nur das: Bei allen Sitzungen des Nachwuchses kamen die Besucher voll auf ihre Kosten.

Eschweiler. Am vergangenen Wochenende standen auch wieder Eschweilers Nachwuchskarnevalisten im Mittelpunkt. Von Weisweiler über Eschweiler-Mitte bis hin nach Kinzweiler boten die Karnevalsgesellschaften den kleinen Jecken bunte Programme. Die kleinen Jecken der Ulk Hehlrath und der Lustigen Reserve, der Klee Oepe Jonge sowie der Lätitia Blaue Funken Weisweiler hatten dabei ihr Publikum fest im Griff.

In die „kunterbunte Märchenwelt“ hatte Lana Hunscheidt eingeladen. Die als Frosch verkleidete Kinderpräsidentin der Ulk Hehlrath begrüßte ihr Publikum in der liebevoll geschmückten Festhalle Kinzweiler. Dort feierten unzählige kleine Prinzessinnen, Piraten, Polizisten und Marienkäfer ein wundervolles Kinderfest. Die Jugendgarde, die Junioren, die Kleinsten der KG (Kälbchen genannt), Kindermarie Annika Jelic und Jugendmarie Julia Schmidt präsentierten gelungene Tänze. Der Höhepunkt war bereits am Anfang der Kindersitzung der Besuch des Prinzengespanns der Eschweiler Scharwache samt Kinderpagen, das natürlich viele Leckereien und das Kinderprinzenlied mitgebracht hatten. Zwischendurch durften die kleinen Narren sich immer wieder austoben, tanzen und auf der Bühne lernen, wie man Luftballon-Tiere formt. Als Gastgesellschaften unterhielten die CG Schevenhütte, die Blauen Funken Eschweiler, die Roten Funken Eschweiler, die Löwengarde und die 1. KG Richterich „Koe Jonge“ das junge Hehlrather Publikum.

Lustige Reserve

Nach dem Einmarsch der Uniformierten wurde es bei der Kindersitzung der Lustigen Reserve im Haus Flatten-Kern zunächst ein wenig traurig. Kinderpräsident Robin Münster verabschiedete sich von seinem kleinen und großem Publikum und übergab anschließend das Kommando an seine Nachfolgerin Julia Gülpen. Die neue Kinderpräsidentin meisterte anschließend ihre erste Sitzung mit Bravour. Neben dem Auftritt des Regimentsspielzuges gehörten auch die Tänze der Kindertanzmarie Kim-Lea Schmitz, der Miniuniformierten, des Kindertanzpaars Laura Willms und Jan Münster sowie der „Burgkätzchen“ zum Programm. Für seine hervorragenden Darbietungen erntete der Reservisten-Nachwuchs selbstverständlich viel Applaus. Die „City Starlights“ vom Kulturzentrum in Stolberg zogen mit ihrer Aufführung der Kindershow „Max & Co.“ die vielen als Pippi Langstrumpf, Hexen und Soldaten verkleideten Jecken in den Bann. Natürlich durfte auch er nicht fehlen: Prinz Christian III. schaute mit Zeremonienmeister Frank und den Kinderpagen auf ein kleines Ständchen vorbei. Schließlich mischten sich mit den Jugendabteilungen der Gastgesellschaften KG Narrenzunft Pumpe-Stich, der KG Grüne Funken und der KG Onjekauchde Röhe viele andere Farben unter die Reservisten.

Klee Oepe Jonge

Reichlich Gummibärchen, Bonbons und andere leckere Kamelle gab es für die kleinsten Karnevalsjecken am Sonntagnachmittag im Kulturzentrum Talbahnhof. Dort hatte die KG Klee Oepe Jonge für ihre Kindersitzung ein buntes Programm aufgefahren, das nicht nur die Herzen der kleinen Drachen, Cowboys und Marienkäfer höher schlagen ließ. Nach der Begrüßung durch Kinderpräsidentin Angelina Froesch, die in diesem Jahr zum ersten Mal eine Sitzung moderierte, zogen auch schon die Bambini der Klee Oepe Jonge in den Saal. Hana Schumorek und Romy Herz verzauberten das Publikum schon zu Beginn der lustigen Sitzung, bevor die Gastgesellschaft KG Onjekauchde Röhe mit rund 30 Kindern für noch mehr Stimmung sorgte. Das Tanzpaar Carolina Jakob und Nico Breuer, Kindermarie Lena Schmalbrock, Jugendmarie Michelle Schumacher sowie die Pänz und die Jugendgarde bewiesen der feiernden Menge ihr tänzerisches Können.

Beim heiß ersehnten Prinzenbesuch ergatterten die kleinen Narren jede Menge Kamelle von Prinz Christian III. und Zeremonienmeister Frank persönlich. Mit einem anmutigen Tanz und ganz viel Charme begeisterte anschließend Celina Gschwendter, Kindermarie der Klee Oepe Jonge, die bestens gelaunten Zuschauer. Auch die Gastgesellschaften LCC Lucherberg und KG Narrenzunft Pumpe-Stich brachten die Bühne mit ihren charmanten Tanztalenten zum Beben. Eine lustige Showeinlage gab es von Ehrenpräsident Arno, der mit seinem „Entchenlied“ die Kleinen zum Mitsingen animierte. Das Tanzpaar der Klee Oepe Jonge, Jil Tomak und Fokke Aßmus, aber auch die Jugendgarde mit Angelina und Joelle Höveler sowie Tatjana Molzen, brachten das Publikum mit beeindruckenden akrobatischen Tanzeinlagen zum Staunen. Nach dem Aufmarsch aller Kids verabschiedete sich die neunjährige Kinderpräsidentin „Angie“ von ihren jecken Freunden, die mit Sicherheit alle einen tollen Nachmittag zusammen erlebt haben, den sie nie vergessen werden. (jana)

Lätitia Blaue Funken Weisweiler

Auch in der Festhalle Weisweiler ging es hoch her. Die KG Lätitia Blaue Funken Weisweiler hatte ebenfalls zur Sitzung für die Kleinsten geladen und empfing viele Feen, Prinzessinnen und Indianer. Die Weisweiler Karnevalsgesellschaft präsentierte seinen Gästen dabei ebenfalls einen neuen Kinderpräsidenten: Marc Winterich leitete dabei gemeinsam mit seinem Vorgänger Yannik Schäfer seine erste Kindersitzung. Während des Nachmittags gab sich der tänzerische Nachwuchs der Blauen Funken Weisweiler auf der Bühne die Klinke in die Hand: Von den Windelfunken, dem Mini-Tanzmariechen Selina Felder sowie dem Mini-Tanzpaar Milena Nabel und Lars Kerrinis, über die Bambini-Garde und den Garde-Kids bis zum Jugendmariechen Celina Krauthausen und der Teenie-Showtanzgruppe. Für besondere Unterhaltung sorgte auch Clown Christof Zielony. Als Gastgesellschaften trugen die KG Fidele Trammebülle und die KG Narrenzunft Pumpe-Stich zum bunten Treiben in Weisweiler bei. Musikalisch wurde es mit den Jugendfanfarentrompetern der KG Lätitia Blaue Funken, zu deren Melodien die kleinen Narren ausgelassen tanzten. Der krönende Abschluss der Kindersitzung aber war natürlich der Besuch von Prinz Christian III. samt Zeremonienmeister Frank und den Pagen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert