Die „Jugendleiter-Card”: Gut geschult und vorbereitet

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
Auch Erste-Hilfe-Kurse sind fÀ
Auch Erste-Hilfe-Kurse sind für den Erwerb der „Jugendleiter-Card” erforderlich: In Eschweiler werden sie vom Malteser Hilfsdienst, dem Roten Kreuz und den Johannitern organisiert. Foto: imago/bonn-sequenz

Eschweiler. Mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, bedeutet, eine verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. Entsprechende Schulungen zur Vorbereitung sollten selbstverständlich sein. Genau wie die regelmäßige Auffrischung der Kenntnisse.

Die „Jugendleiter-Card” (Juleica) weist eine bundeseinheitliche Ausbildung für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit nach. Neben der vorgeschriebenen 30-stündigen Grundschulung (Grundkurs sowie das Thema „Kindeswohlgefährdung”) ist eine zwölfstündige Schulung in Erster Hilfe erforderlich. Die Juleica ist drei Jahre lang gültig und muss rechtzeitig durch eine achtstündige Schulung aufgefrischt werden.

Der Stadtjugendring Eschweiler bietet in diesem Jahr zwei Schulungen zum Erwerb der Jugendleiter-Card an, zu denen sich Jeder, der in der Kinder- und Jugendarbeit tätig und mindestens 16 Jahre alt ist, anmelden kann. Die Termine: 1.) Freitag, 9. März, 17.30 Uhr bis Sonntag, 11. März, 13 Uhr. 2.) Freitag, 26. Oktober, 17.30 Uhr bis Sonntag, 28. Oktober, 13 Uhr. Der jeweilige Schulungsort wird noch bekannt gegeben. Die Kosten betragen 25 Euro, darin sind Schulungsunterlagen, ein Mittagessen am Samstag sowie Getränke an allen Tagen enthalten. Referentin wird Diplom-Sozialpädagogin Monika Lambrecht sein, die mit den mindestens fünf und maximal 18 Teilnehmern die Lernziele Grundwissen über das Leiten von Gruppen, Rechte und Pflichten eines Betreuers, pädagogische Leitungsstile und Spielaktionen behandeln wird.

Die Anmeldung muss schriftlich beim Stadtjugendring, Max-Planck-Straße 23, Telefon 979142, gerne auch per E-Mail an info@stadtjugendring-eschweiler.de, erfolgen. Alle Teilnehmer an den Schulungen erhalten eine Teilnahmebescheinigung. Die zusätzlich erforderlichen Erste-Hilfe-Kurse werden in Eschweiler vom Malteser Hilfsdienst, dem Roten Kreuz sowie durch die Johanniter organisiert.

Zusätzlich wird vom Stadtjugendring ein Juleica-Auffrischungskurs am Samstag, 5. Mai, im Evangelischen Jugendheim Weisweiler, Burgweg 7, angeboten. Von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr steht im ersten Modul zunächst „Gewaltprävention” auf dem Programm, bevor von 12.30 Uhr bis 16.45 Uhr rechtliche Grundlagen behandelt werden. Die Kosten für jedes Modul betragen 5 Euro, die Teilnehmerzahl liegt bei mindestens fünf und höchstens 18 Personen

Darüber hinaus findet am Mittwoch, 21. März (Wiederholung am Dienstag, 6. November), von 18 Uhr bis 22 Uhr im Jugendheim der Pfarre St. Johannes Baptist, Baptistastraße 3, eine kostenlose Schulung zum Thema „Kindeswohlgefährdung: Erkennen-Beurteilen-Handeln” statt, die der Präventionsordnung des Bistums entspricht und anerkannt wird. Der Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern steht schließlich am Dienstag, 17. April, zwischen 18 Uhr und 22 Uhr unter der Überschrift „Herausfordernde Kinder - gestresste Leiter”, ebenfalls im Jugendheim der Pfarre St. Johannes Baptist, auf der Tagesordnung. Hierbei beträgt die Teilnahmegebühr 5 Euro.

Ebenfalls machen die Verantwortlichen des Stadtjugendrings darauf aufmerksam, dass die Homepage http://www.ferien-eschweiler.de aktualisiert wurde und die geplanten Aktionen des Jahres 2012 eingetragen werden können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert