Eschweiler - Die flotten Germanen machen wieder von sich reden

WirHier Freisteller

Die flotten Germanen machen wieder von sich reden

Letzte Aktualisierung:
Gesamtsioeger beim 10-Kilomete
Gesamtsioeger beim 10-Kilometer-Lauf in Hückelhoven: der Dürwisser Germane „Zuppi” Lürken.

Eschweiler. In diesem Jahr haben die Meisterschaften im Straßenlauf über 10 km des Leichtathletikverbandes Nordrhein in der Landeshauptstadt Düsseldorf stattgefunden. Sie waren eingebettet in den Düsseldorfer Kö-Lauf.

Seitens des SV Germania Dürwiß war Ralf Bongen schnellster Läufer mit 40:29 Minuten. Es folgte sein Bruder Gerd mit 44:54 Minuten. Helene Kohlen kam als 4. Ihrer Altersklasse ins Ziel mit einer Zeit von 45:42 Minuten vor Nachwuchsläuferin der Germania, Kerstin Haarmann.

Beim 10 Kilometer-Lauf der Kollegen des Marathon-Clubs konnte die Germania in diesem Jahr kräftig auftrumpfen. Mit 44 Startern stellten die Rot-Weißen nicht nur die größte Gruppe sondern errangen insgesamt 11 Mal Platz 1 in den Altersklassen. Helene Kohlen wurde darüberhinaus sogar Zweite in der Gesamtwertung der Frauen.

Beim Rurtallauf in Düren wurde Friedhelm Simon schnellster Germane über 10 km und erster der AK M 60. Friedrichs Klinkenberg errang ebenfalls Platz 1 der Altersklassenwertung zu zwar in der AK 65.

In Hückelhoven startete Zuppi Lürken ebenfalls über 10.000 Meter und lief nach 37:11 Minuten als Gesamtsieger über den Zielstrich. Sein Kollege Udo Krüger, der sich auf den Berlin-Marathon vorbereitet hatte sich dementsprechend für die Marathondistanz in Hückelhoven entschieden und drückte die Uhr nach 3:01:00 Stunden ab. Damit wurde er Zweiter der Gesamtwertung, aber für ihn war es ja nur ein Vorbereitungslauf.

Tradition hat auch mittlerweile der Würselener Stadtgartenlauf über 10.400 Meter. Man darf sich vom Namen nicht täuschen lassen, Start und Ziel befinden sich zwar im Bereich des Würselener Stadtgartens bzw. der benachbarten Schule, aber die Strecke führt über Stock und Stein durch den Wald des Wurmtales. Schnellster Germane wurde Zuppi Lürken mit einer durchschnittlichen Kilometerzeit von 3:42 Minuten Dies war der zweite Platz im Classement M 45. Udo Krüger braucht circa 9 Sekunden mehr je Kilometer und wurde 3. Der AK M 40. Erste Plätze in ihren Altersklassen M 60 und M 65 verbuchten Friedhelm Simon und Friedrich Klinkenberg.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert