Eschweiler - Die Barbaraschule ist bunter geworden

Die Barbaraschule ist bunter geworden

Letzte Aktualisierung:
barbarschule_bu
Applaus für die Darsteller: Die Klasse 2b führte zum Ende der Projektwoche in der Barbaraschule das Theaterstück „Alles verzankt” auf.

Eschweiler. „Unsere Schule soll schöner werden!” Dieses Motto durchzog die viertägige Projektwoche in der Barbaraschule. Am Samstag wurden dann die begeisternden Ergebnisse in der Grundschule allen Interessierten vorgestellt.

Die vergangenen Schultage verbrachten die Schüler mit Pinseln, Farben, Scheren, Stiften und Papier. Tatkräftige Hilfe erhielten sie nicht nur von ihren Lehrern, sondern auch von vielen Eltern. Die Hilfe der Stadt, die verschiedene Flure neu streichen ließ, trug auch zum Gelingen bei.

Besonders beeindruckend bereitete ein Schülervater die Zeitleiste am Treppenaufgang des alten Schulgebäudes vor. Tagelang malten in akribischer Kleinarbeit Schüler und Eltern der 3. und 4. Klassen seine Vorgaben vom Urknall bis zur heutigen Barbaraschule akkurat farblich aus. Die früher leicht angestaubte Bücherei ist nicht nur durch Farbkontraste, fröhliche Vorhänge und ein gemütliches Sofa wohnlich geworden, sondern auch durch peppige Plakate, Bilder und Collagen der 4. Klassen.

Der zweifach genutzte Computer- und Musikraum ist nun durch die Gestaltung der Klasse 1a mit verschiedenen selbst gemalten Illustrationen, thematischen Motiven an den Fenstern und eine große Notentafel bestimmt.

Die Brücke, der Durchgang, zwischen Alt- und Neubau, heißt neuerdings „Europabrücke”. Schüler der Klasse 2a bemalten plastische Figuren in verschiedenen Landesfarben. Zudem wurden Vitrinen aufgehängt und mit Informationen bestückt. Ebenso gibt es eine riesige Litfaßsäule.

Der Säulengang auf dem Schulhof wurde von der Klasse 1b neu gestaltet. Auch die Palisaden am Ende des Schulhofes zeigen nun eine hellblaue Meerlandschaft mit ihren Bewohnern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert