Eschweiler-Pumpe Stich - „Die Ahnungslosen“ gehen im Finale leer aus

„Die Ahnungslosen“ gehen im Finale leer aus

Von: zsa
Letzte Aktualisierung:
10476134.jpg
Trotz sommerlich heißer Temperaturen schenkten sich die ambitionierten Hobbykicker beim Fußballturnier auf dem Sommerfest nichts. Foto: Sandra Ziemons

Eschweiler-Pumpe Stich. Ob „FC Holzbein“, „Kneipenterroristen“, „Lucki Strike“ oder „Stifflers Mom“ – sehr originell waren viele der Team-Namen beim Fußballturnier im Rahmen des Sommerfestes des Fördervereins der KG Narrenzunft und der FC Rhenania Eschweiler.

Bereits zum fünften Mal feierten die beiden Vereine und ihre Besucher am vergangenen Wochenende gemeinsam im Waldstadion.

Man hilft sich untereinander

„Wir haben uns vor fünf Jahren zusammengetan. Davor hat jeder der Vereine sein eigenes Sommerfest veranstaltet. So haben wir weniger Kosten, weniger Arbeit und viel mehr Spaß“, erklärt Stephan Lenzen, Präsident der KG Narrenzunft, wie es zum besonderen Sommerfest im Waldstadion kam. In Pumpe-Stich kenne und helfe man sich sowieso untereinander, führt Lenzen fort.

Der Sieg geht an „Team XO“

Er selbst hatte den ganzen Tag viel zu tun: Stephan Lenzen moderierte die verschiedenen Fußballpartien auf dem gut gepflegten Stadion-Rasen an. Dort trafen im Kleinfeld-Turniermodus 14 Mannschaften in zwei Gruppen aufeinander. Die Spiele dauerten nur zehn Minuten, hatten es aber teilweise ganz schön in sich. Die Hobbykicker schenkten sich nichts.

Nach jeweils sechs Matches pro Mannschaft stand der Sieger fest: Das „Team XO“ gewann im Finale 3:0 gegen „Die Ahnungslosen“. Auf den 3. Rang schaffte es die Mannschaft „Stifflers Mom“. Abseits vom Fußballplatz entschied das Team der Nothberger Fanfarentrompeter einen anderen Wettbewerb für sich: Es gewann den Verzehrpokal und verteidigte damit seinen Titel aus dem vergangenen Jahr.

Beim Sommerfest der KG Narrenzunft und des FC Rhenania Eschweiler kamen jedoch nicht nur die vielen Fußballfreunde auf ihre Kosten. Die kleinen Besucher konnten sich auf der Hüpfburg austoben oder im überdimensionierten „Sandkasten“, der Weitsprung-Grube, spielen.

Zudem wurde auch Kinderschminken angeboten. Neben Cocktailbar, Kuchenbuffet, Gyros und Grillspezialitäten für das leibliche Wohl, konnten die Gastgeber bei den Erwachsenen auch mit musikalischer Unterhaltung punkten: Am frühen Abend begeisterte die Coverband „Still alive“ unter Leitung von Werner Maus die Besucher. Danach legte noch DJ Piccolino auf. Die traditionelle Verlosung war wie immer der krönende Abschluss des Festes.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert