Eschweiler - Diaporamaschau bietet Impressionen aus der ganzen Welt

Diaporamaschau bietet Impressionen aus der ganzen Welt

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
13501789.jpg
Die Eschweiler Film- und Fotofreunde zeigten bei ihrer 22. Diaporamaschau viele faszinierende Aufnahmen. Foto: Timo Müller

Eschweiler. Ein buntes Programm an Bilder- und Filmsequenzen zeigten die Eschweiler Film- und Fotofreunde am vergangenen Mittwoch bei ihrer 22. Diaporamaschau. Faszinierende Nahaufnahmen aus der Natur, farbenfrohe nachbearbeitete Phantasiebilder, beeindruckende Impressionen aus Italien, Norwegen, Portugal und Bali sowie viele andere schöne Motive begeisterten die rund 130 Gäste.

In der Sparkassengeschäftsstelle Marienstraße begrüßte Lothar Müller, Leiter der Bank, gemeinsam mit seiner Nachfolgerin, Renate Jansen, die ab 1. Januar 2017 die Leitung der Sparkasse übernimmt, die zahlreichen Besucher herzlich. Auch Harry Reimer, 1. Vorsitzender der indestädtischen Film- und Fotofreunde, ergriff das Wort und dankte Müller und Jansen „für die Gastfreundschaft, die wir schon seit 22 Jahren genießen“. Dann wurde das Licht gedimmt und die Blicke der Gäste richtete sich auf die große Leinwand.

Leo Göbbels begann den Abend mit seiner Fotoserie „Falter“ und zeigte neben einigen Aufnahmen von faszinierenden Raupen, viele bunte und schön gemusterte Schmetterlinge. Danach zeigte Heiner Scholl, dass man auch Bilder, die vermeintlich nichts geworden sind, mit Hilfe von Grafikprogrammen so nachbearbeiten kann, dass die tollsten Muster und Farbzusammensetzungen dabei herauskommen können. Zum größten Teil waren diese Bilder so verfremdet, dass Scholl seine Zuschauer raten ließ, was das Originalmotiv wohl gewesen sein könnte. Die dritte Fotoserie an diesem Abend zeigte dann beeindruckende Impressionen aus der Brenta, einer Bergruppe in Norditalien, die Fotofreund Wolfgang Pautsch besucht hatte.

Die Aufnahmen, teils in luftigen Höhen gemacht, luden die Zuschauer bei ruhiger Musik zum Träumen ein, bevor Arne Ekberg sein Publikum in das schöne Norwegen entführte und faszinierende Landschaftsbilder rund um den Olafsweg von Oslo nach Otta zeigte. Auch die Bilderserie von Karl-Heinz Koch brachte dem eifrigen Hobbyfotografen großen Applaus.

Koch hatte Impressionen aus Portugals Hauptstadt Lissabon mitgebracht und zeigte unter anderem verträumte Gässchen und schön verzierte Kirchen zu exotischen Gitarrenklängen, bevor Heiner Scholl mit seiner zweiten Serie an diesem Abend „Kurioses“ zeigte. Auch die Bilderserie von Harry Reimer „Gerhard Behrens an der Orgel“, begeisterte mit schönen Aufnahmen, bevor Helmut Olivier die vielen Gäste noch einmal in die Natur entführte, und farbenfrohe Aufnahmen verschiedener Vögel präsentierte.

Joachim Reisgen war auf dem Kölner Melatenfriedhof unterwegs und zeigte schöne Aufnahmen von Gräbern und Kreuzen, bevor Herbert Ungruhe die Zuschauer zum Schluss noch einmal mit nach Bali nahm und mit faszinierenden Landschaftsbildern begeisterte. Danach ließen die Gäste den Abend noch bei einem schönen Glas Rotwein ausklingen und plauderten in gemütlicher Atmosphäre über die vielen interessanten Bilder.

Wer ebenfalls gerne fotografiert oder filmt, ist herzlich eingeladen bei einem Treffen der Film- und Fotofreunde vorbeizuschauen. Die Mitglieder treffen sich an jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat im Martin-Luther-Haus, Moltkestraße 3.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert