Eschweiler - „Deutschritter” bringen Symbol des Friedens

„Deutschritter” bringen Symbol des Friedens

Letzte Aktualisierung:
Das Friedenslicht aus Bethlehe
Das Friedenslicht aus Bethlehem ist in Eschweiler angekommen: Pfadfinder der „Deutschritter” brachten es aus Aachen mit.

Eschweiler. „Licht verbindet Völker” - das steht über der Friedenslichtaktion in diesem Jahr. Dabei geht es „nur” um eine kleine Flamme.

Eine Flamme, die an die weihnachtliche Botschaft erinnern soll. Den Frieden in der Welt. Ein Licht aus Betlehem reist als Botschafter dieses Friedens bereits seit 1986 durch die ganze Welt, entzündet in der Geburtsgrotte Jesu Christi.

Delegation

Am 3.Advent kam die Flamme in Aachen an, wo die Pfadfinder der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg Röhe das Licht im Rahmen eines Gottesdienstes in Empfang nahmen, um es nach Eschweiler zu tragen. Dafür waren die Pfadfinder mit einer Delegation von 15 Leuten nach Aachen gereist.

Das Friedenslicht ist ein Zeichen der Hoffnung. In wenigen Jahren hat es sich von einer kleinen Flamme zu einem Lichtermeer ausgebreitet und leuchtet heute mit seiner weihnachtlichen Botschaft Millionen von Menschen in der ganzen Welt. Die Pfadfinder haben diese Botschaft am 4. Advent in die Kapelle des Krankenhauses, die Kirche St. Peter und Paul , die Kirche St.Antonius Röhe und die Kirche St.Michael getragen.

Der Weg der kleinen Flamme, des Friedenslichtes ist hier nicht beendet. Alle sind herzlich eingeladen, das Licht in den Kirchen abzuholen und es als Zeichen der Hoffung, als Symbol für Wärme, Solidarität und Mitgefühl an alle Menschen guten Willens weiterzugeben. Die Leiterrunde der „Deutschritter” wünscht allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und das beste für das neue Jahr.

Die Truppstunden beginnen am ersten Mittwoch nach den Ferien wie gewohnt für die Wölflinge um 17.30 Uhr, für die Jungpfadfinder und Pfadfinder um 18 Uhr sowie für die Rover freitags um 20 Uhr. Die Pfadfinder freuen sich auf jeden, der sie kennen lernen möchte. Desweiteren ist jeder Jugendliche ab 18 Jahren, der Interesse an ehrenamtlicher Arbeit und Abenteuer hat, herzlich dazu eingeladen, mittwochs ab 20 Uhr an der Leiterrunde teilzunehmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert