Der „Trainingsraum” bleibt den Schülern in Erinnerung

Von: lbe
Letzte Aktualisierung:
bleimann_bu
Die Schülerband spielt zum Abschied von der Willi-Fährmann-Schule: Mit großer Begeisterung und „feuchten Augen” geht Konrektor Helmut Bleimann in Richtung Pension. Foto: Laura Beemelmanns

Eschweiler. Jeder Abschied ist traurig. Dem Konrektor der Willi-Fährmann-Schule, Helmut Bleimann, wurde er besonders schwer gemacht. Nahezu jede Klasse hatte etwas für den 65-Jährigen, der nun in Pension geht, vorbereitet.

Vom Auftritt der Schülerband über Tanzvorstellungen der Allerkleinsten bis hin zur Hip-Hop-Show war alles dabei. „Ich habe schon leicht feuchte Augen”, gestand der Konrektor.

Er sei ein „tierisch” starker Typ, der stets hilfsbereit, loyal und immer für seine 200 Schüler da gewesen sei. Ihn zeichne sein Humor und das typisch verschmitzte Lächeln sowie viele „exotische Erfahrungen”, die er im Ausland sammeln durfte, aus. Von 1978 bis 1979 war er Leiter einer Schule im Sultanat Oman, von 1980 bis 1983 in Saudi-Arabien und 1985 bis 1987 in Nangbeto, Togo.

Gemeinsam mit den Lehrern gestalteten die Schüler der Förderschule ihm einen emotionalen Abschied. Sie zeigten viele Bilder des Konrektors aus seiner Kindheit, der Schullaufbahn und Ausflügen, schenkten ihm eine Menge Rosen und bedankten sich für all die schönen Erinnerungen. So hoben sie seinen „Trainingsraum” besonders hervor.

er gerade einmal acht Quadratmeter große Raum diente nicht nur als Büro. Dorthin rief er Schüler zu sich, die wieder einmal etwas angestellt hatten. Unermüdlich motivierte er sie dort und machte sie wieder fit für den Unterricht, auch in Fällen, in denen das schon keiner mehr für möglich gehalten hätte.

„Der Trainingsraum, das war Ihr Ding, am liebsten würd´ ich sofort wieder hin”, reimten die Schüler. „Obwohl wir anders sind, haben Sie uns das Gefühl gegeben, etwas Besonderes zu sein” - ein schöneres Kompliment kann ein Schüler seinem Konrektor nicht machen. Doch bei einer Sache sind sich alle Schüler und lehrer einig: „Niemals geht man so ganz, irgendwas von Dir bleibt hier.”

„Es war so wunderschön mit Dir”, das sangen seine „Willis” zum Schluss der Verabschiedung, die der bescheidene Konrektor am liebsten ganz still und heimlich vollzogen hätte. Doch „nicht mit uns” riefen seine Schüler Helmut Bleimann zum Abschluss zu.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert