Eschweiler - Der FC Germania Dürwiß setzt seinen Aufwärtstrend weiter fort

Der FC Germania Dürwiß setzt seinen Aufwärtstrend weiter fort

Von: So., 15 Uhr
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Auf Grund der Witterungsverhältnisse waren zwischen Freitag und Dienstag lediglich sechs indestädtische Fußballmannschaften (sieben Spiele) in den Kreisligen A, B und C sowie in der Frauen-Bezirksliga aktiv. Die Bilanz: Vier Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage.

Diese kassierte B-Ligist Sportfreunde Hehlrath am Sonntag mit 0:1 bei BW Aachen. Doch nur zwei Tage später rehabilitierte sich die Mannschaft von Trainer Thomas Defourny. Im vorgezogenen Heimspiel gegen den bis dahin Tabellenzweiten FC Roetgen II triumphierten die Sportfreunde mit 4:0.

Daniel Noske und Jannik Jacobs setzten die Weichen bereits in der ersten Viertelstunde auf Sieg. Markus Forst erhöhte noch vor dem Pausenpfiff auf 3:0. Dennis Cremer sorgte mit seinem Treffer in der 57. Minute für den Endstand. Dank dieses Erfolgs kletterten die Sportfreunde wieder auf Platz zwei der Tabelle, wobei Spitzenreiter TuS Lammersdorf bei acht Punkten Vorsprung und zwei weniger ausgetragenen Spielen enteilt zu sein scheint.

Mühsam ernährt sich weiterhin der SC Berger Preuß, der in der Kreisliga A Aachen seit dem 10. September auf einen Sieg wartet, jedoch immer mal wieder den einen oder anderen Zähler per Remis einfährt. Den mit Blick auf die Tabelle unerwarteten Punktgewinnen beim Burtscheider TV (Platz vier) und SV Kohlscheid (Rang fünf) ließen die Berger Preußen nun ein 1:1 beim starken Aufsteiger FV Vaalserquartier folgen, der sich Dank des Unentschiedens an Fortuna Weisweiler (ein Punkt und ein Spiel weniger) vorbei auf Platz zwei vorschob.

Max Hüskens brachte die Gäste in Führung, Vaalserquartier glich Mitte des zweiten Abschnitts aus. Als Tabellenelfter mit zehn Punkten auf dem Konto bereiten sich die Preußen nun auf ein wichtiges Spiel am kommenden Sonntag vor: Dann ist in der letzten Partie vor der Winterpause Schlusslicht Armada Euchen-Würselen zu Gast, das bislang einen Erfolg und somit drei Punkte einfahren konnte.

Tatenlos zuschauen, wie Spitzenreiter SC Ederen (1:0 gegen Welldorf-Güsten II) seinen Erfolgsweg in der Kreisliga B Düren fortsetzt, musste Rhenania Lohn. Der Rückstand des Fünften, der drei Spiele weniger absolviert hat als der Tabellenführer, wuchs damit auf 13 Punkte. Eine „Aufholjagd“ liegt natürlich weiter im Bereich des Möglichen, doch Ausrutscher dürfen sich die Rhenanen nicht erlauben. Auch nicht beim Gastspiel in Körrenzig, das am kommenden Sonntag stattfinden soll.

Den Aufwärtstrend der jüngsten Vergangenheit konnte in der Kreisliga C Germania Dürwiß fortsetzen. Beim Tabellenzweiten Columbia Donnerberg II ließ sich die Mannschaft von Trainer Manfred Heinrichs vom vermeintlich standesgemäßen 0:2-Halbzeitrückstand in keiner Weise aus dem Konzept bringen. Im Gegenteil: Burak Demirak verkürzte unmittelbar nach Wiederanpfiff, Talip Akpinar glich in der 65. Minute aus, fünf Zeigerumdrehungen später war erneut Burak Demirak zum 3:2-Führungstreffer erfolgreich, während es Gabriel Heinrichs vorbehalten war, in Minute 85 mit dem Tor zum 4:2 die Entscheidung herbeizuführen.

Darüber hinaus spielten die Germanen, die nach wie vor Platz 14 einnehmen, einen „indestädtischen Doppelpass“ mit den Bergrather Falken. Diese besiegten auf eigenem Platz den FC Breinigerberg mit 5:0 (Torschützen: zwei Mal Thomas Wiese sowie Daniel Hoven, Marc Limpens und Mike Denninghoff) und sorgten dafür, dass die Germanen nach Punkten zu Breinigerberg aufschließen konnten. Weiterhin profitierten die Falken von der Niederlage der Donnerberger, die zwar immer noch zwei Punkte Vorsprung auf Bergrath aufweisen, jedoch auch zwei Partien mehr ausgetragen haben. Einen unerwarteten Zähler brachte Schlusslicht Rhenania Eschweiler II vom Auswärtsspiel bei der auf Rang vier platzierten SG Stolberg II mit.

Nichts anbrennen ließen die Frauen von Falke Bergrath, die beim SC Erkelenz nach 1:1-Halbzeitstand noch einen deutlichen 5:1-Erfolg herausschossen, der die Falken auf Platz acht der Bezirksliga vorrücken ließ. (ran)

Ergebnisse: Wenau - Kerpen 5:1, Zülpich - Langerwehe ausg., Vichttal II - Weisweiler ausg., St. Jöris - Lichtenbusch ausg., Vaalserquartier - Berger Preuß 1:1, Kelz - Wenau II ausg., BW Aachen - Hehlrath 1:0, Eicherscheid II - Rhen. Eschweiler ausg., Laurenzberg - Forst ausg., Hehlrath - Roetgen II 4:0, Lohn - Gevenich ausg., Inden/Altdorf - Langerwehe II 1:1, St. Jöris II - Berger Preuß II ausg., SG Stolberg II - Rhen. Eschweiler II 1:1, Bergrath - Breinigerberg 5:0, Eschweiler FV - Schevenhütte ausg., Col. Donnerberg II - Dürwiß 2:4, Vaalserquartier III - Berger Preuß III ausg., Lohn II - Niederzier II ausg., Wenau III - Vettweiss II 4:0, Lohn II - SG Türk. SV Düren ausg., SG Stolberg III - Hehlrath II 7:1, Eschweiler FV II - SVS Merkstein III ausg., Dürwiß II - Dorff II 1:11; Frauen: Erkelenz - Bergrath 1:5, Süsterseel - Laurenzberg ausg.

Die Spiele des kommenden Wochenendes: Bezirksliga: Langerwehe - Hürth II (So., 14.30 Uhr), Buschbell - Wenau (So., 14.45 Uhr); Kreisliga A Aachen: Breinig II - St. Jöris (So., 11 Uhr), Weisweiler - Burtscheider TV (So., 12.45 Uhr), Berger Preuß - Euchen-Würselen (So., 15.30 Uhr); Kreisliga A Düren: Wenau II - Jülich 10/97 (So., 14.30 Uhr); Kreisliga B Aachen: Konzen II - Laurenzberg (So., 11 Uhr), Rhen. Eschweiler - JSC BW Aachen (So., 14.45 Uhr);

Kreisliga B Düren: Körrenzig - Lohn (So., 14.30 Uhr), Langerwehe II - Spfr. Düren II (Sa., 17.30 Uhr); Kreisliga C Aachen: Rhen. Eschweiler II - Venwegen (So., 12.45 Uhr), Berger Preuß II - Bergrath (So., 13.15 Uhr), Dürwiß - SG Stolberg II, Büsbach - Eschweiler FV, Schevenhütte - St. Jöris II (alle So., 14.30 Uhr), Berger Preuß III - Steckenborn (So., 11 Uhr);

Kreisliga C Düren: Hambach II - Lohn II (Fr., 19.30 Uhr), Neffeltal II - Wenau III (So., 12.30 Uhr); Kreisliga D Aachen: Hehlrath II - SV Kohlscheid III (Fr., 19.15 Uhr), SVS Merkstein III - Laurenzberg II (So., 11 Uhr), Donnerberg III - Eschweiler FV II (So., 14.30 Uhr), spielfrei: Dürwiß II, Bergrath II; Frauen-Bezirksliga: Frechen - Laurenzberg (So., 12.30 Uhr), Bergrath - Straß .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert