Der ESC stellt selbst den Schach-Stadtmeister

Von: anka
Letzte Aktualisierung:
schachstadtfo
Ulrich Spies (Mitte) vom Eschweiler Schachclub kann sich als Sieger der Schach-Stadtmeisterschaft die Stadtkrone aufsetzen; Dr. Ulrich Hirth (r.) freute sich über den 2. Platz, Peter Vossen über den 3. Rang. Foto: Anne Karduck

Eschweiler. Sieben Runden wurden gespielt, sieben Mal tönte es „Schachmatt” aus seinem Munde. Am Ende konnte er sich dann selbst die Königskrone aufsetzen: Ulrich Spies erkämpfte sich am Samstagabend den heiß begehrten Schach-Stadtmeistertitel - und das bereits zum neunten Mal.

Wurde er im vergangenen Jahr noch Dritter, blieb er bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft mit sechs Punkten als einziger des 14-köpfigen Teilnehmerfeldes ungeschlagen. Damit drängte er den Regionalligaspieler Dr. Ulrich Hirth (Turm Euskirchen) auf den 2. Platz und Peter Vossen (Schachverein Würselen), ebenfalls in der Regionalliga unterwegs, auf den 3. Rang.

„Ulrich Spies ist nicht unbedingt als Favorit in die Meisterschaft gegangen, da seine Kontrahenten bessere Wertungszahlen besitzen und dazu noch eine Klasse höher spielen”, betonte Vereinsspieler und Pressewart des ESC, Gerd Hüskens. Erspielte sich im vergangenen Jahr noch Harald Peltzer vom Würselner Schachverein den Stadttitel, stellt in diesem Jahr wieder der ESC den Meister.

Seit Januar trafen sich die begeisterten Vereinsspieler zum Denksport, um den Titelträger zu ermitteln.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert