Der Blausteinsee-Shuttle fährt auch 2016 wieder

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Im Rahmen des Fahrplanwechsels im Juni 2016 wird es ein paar Veränderungen im ÖPNV-Verkehr geben. Das zumindest schlägt die Aseag vor. Der Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss wird die Änderungen am Donnerstagabend beschließen. Fünf Punkte stehen zur Diskussion.

1. Anbindung des neuen Haltepunktes St. Jöris mit der Buslinie EW 4: Im Zusammenhang mit dem geplanten Ringbahnschluss der Euregiobahn zwischen St. Jöris und Stolberg voraussichtlich zum Fahrplanwechsel im Juni 2016 soll der Haltepunkt St. Jöris mit der Linie EW 4 angebunden werden. Voraussetzung hierfür ist eine Wendemöglichkeit am Haltepunkt in St. Jöris, die bis zum Fahrplanwechsel fertiggestellt sein muss. Es wird noch auf Fördermittel gewartet, ohne die das Projekt nicht zu stemmen ist.

Nach der Realisierung der Wendemöglichkeit an der Neusener Straße wird die Linie EW 4 ab St. Jöris Kirche bis zum Haltepunkt St. Jöris verlängert. Am Haltepunkt wird eine neue Haltestelle „St. Jöris Bahnhof“ eingerichtet. Darüber hinaus ist vorgesehen, ein bedarfsabhängiges Angebot von Hehlrath/ Kinzweiler aus zum Haltepunkt in St. Jöris zu realisieren.

2. Angebotsreduzierung zwischen Eschweiler Bushof und Weisweiler: Derzeit fahren zwischen Eschweiler Stadtmitte und Weisweiler die Buslinien 28 und 96 sowie die Euregiobahn. 2016 sollen die Fahrten der Linie 96 reduziert werden. Das betrifft zunächst nicht den Schülerverkehr und die Weiterfahrt nach Langerwehe. Im nächsten Schritt sollen die Fahrten der Linie 96 in den Fahrplan der Linie 28 integriert werden.

3. Angebotsanpassung mit einer Taktreduzierung zwischen Eschweiler Bushof und Vöckelsberg: Zwischen Bushof und Vöckelsberg fahren die Busse künftig nicht mehr alle 30, sondern nur noch alle 60 Minuten. Von dieser Angebotsreduzierung sind die Haltestellen Gartenstraße/GeTeCe, Allensteiner Straße und die Endhaltestelle Vöckelsberg und bei der Rückfahrt die Haltestellen Preyerstraße und Gartenstraße/GeTeCe betroffen. An diesen Haltestellen steigen in der Regel nur wenige Fahrgäste ein- bzw. aus. Der Abschnitt wird dabei künftig nicht mehr von der Buslinie 52, sondern von der Buslinie 48 angesteuert.

4. Anbindung des Blausteinsees mit dem Blausteinsee-Shuttle (EW 5): Der seit 2013 angebotene Blausteinsee-Shuttle soll dauerhaft an den Wochenenden in den Sommerferien als saisonales Angebot beibehalten werden. Dies habe sich bewährt.

5. Änderung des Linienweges der Linie 8 im Bereich der „Alten Rodung“: Die Linie 8 verbindet Eschweiler und Stolberg und bindet im Linienverlauf darüber hinaus verschiedene Siedlungen, unter anderem auch Teile der „Waldsiedlung“, an das ÖPNV-Netz an. Am Rande des Stadtteils ist ein neues Einzelhandelszentrum entstanden. Derzeit ist das nur über die etwa 400 bis 450 Meter entfernt liegenden Haltestellen „Am Ginsterbusch“ angebunden. Durch eine Änderung des Weges der Linie 8, die künftig ab dem Kreisverkehr auf der L 238 über die Zufahrt zum Einzelhandelsstandort (Fichtenweg) und dann weiter über den Kiefernweg geführt werden soll, können die Geschäfte besser mit dem ÖPNV erreicht werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert