Der Berger Preuß baut seinen Vorsprung weiter aus

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. „Ganz oder gar nicht“ lautet nach wie vor das Motto von Fortuna Weisweiler: Zwar stehen für den A-Ligisten nach zehn Spielen sechs Niederlagen zu Buche, der eindeutige 6:0-Erfolg bei Schlusslicht SV Kohlscheid war aber immerhin der vierte dreifache Punktgewinn der Spielzeit.

Besnik Sabani erzielte in der ersten Halbzeit den Führungstreffer, nach dem Seitenwechsel bauten Sascha Jesse, Radouane Khidous (jeweils zwei Tore) sowie Stefan Filster das Ergebnis aus. Mit nun 12 Zählern verbesserte sich die Fortuna auf Platz 9 der Tabelle. Am Samstag (Anstoß 19 Uhr) folgt gegen Euchen die nächste Gelegenheit, den Abstand zum unteren Drittel der Rangliste zu vergrößern.

Eine gute Viertelstunde zwischen den Minuten 51 und 68 reichte dem bisherigen Schlusslicht Union Ritzerfeld, um der ESG fünf Gegentreffer beizubringen, am Aufsteiger vorbeizuziehen und diesen auf den vorletzten Tabellenplatz (neuer Träger der Roten Laterne ist die Dürwisser Germania, deren Partie in Warden ausfiel) der Kreisliga B zurückzuwerfen.

Der Ehrentreffer zum 1:5 durch Allandson Simoes Santos in der 89. Spielminute war nur noch Ergebniskosmetik. Während der Eschweiler FV mit dem 2:1-Heimsieg über den Kohlscheider BC II (Torschützen Ivan Brak und Besart Bajri) seine Bilanz auf perfekte zwölf Punkte aus den zurückliegenden vier Spielen ausbaute und als inzwischen Achter nur noch zwei Punkte Rückstand auf Rang vier aufweist, tritt der SV St. Jöris auf der Stelle. In der Heimpartie gegen Grenzwacht Pannesheide sorgte Kai Geller mit seinem Ausgleich in der Schlussminute für einen Punktgewinn.

In B-Liga konnte der SC Berger Preuß nicht nur Platz eins verteidigen, sondern seinen Vorsprung wieder auf zwei Punkte ausbauen: Konkurrent JSV Baesweiler kam auf eigenem Platz nicht über ein torloses Remis gegen den VfR Würselen hinaus, die Berger Preußen fuhren dagegen einen schwer erkämpften 4:3-Heimsieg über Alemannia Mariadorf II ein.

Ebenfalls von den Punktverlusten Baesweilers profitierten die Sportfreunde Hehlrath, die dank Markus Forst, Vitali Wagner und David Henk mit 3:1 in Setterich gewannen und sich somit als Tabellendritter bis auf einen Zähler an den JSV heranpirschten.

Der große Verlierer des zehnten Spieltages in der Kreisliga C ist der SCB Laurenzberg, der als Tabellenzweiter gegen den immer noch Letzten Columbia Stolberg eine unerwartete 1:4-Heimniederlage einstecken musste. Zumindest wieder in Lauerstellung Richtung Platz zwei konnten sich Rhenania Eschweiler und Falke Bergrath bringen. Die Elf von der Pumpe unterstrich ihre Offensivstärke beim 8:2-Kantersieg beim SC Berger Preuß II eindrucksvoll.

Damit hat der Vierte der Tabelle 16 Tore mehr erzielt als Klassenprimus GW Mausbach, der allerdings sechs Punkte mehr auf dem Konto hat. Einen Zähler hinter den Rhenanen behauptet sich Falke Bergrath als derzeit Fünfter ebenso im oberen Tabellendrittel. Ein frühes Tor von Oliver Janowski (9.) und ein später Treffer von Thorsten Malik (90.) bescherten den Falken einen 2:0-Heimerfolg über den VfL Vichttal III. Einen wichtigen Dreier fuhr Fortuna Weisweiler II beim 2:1 beim Konkurrenten Adler Büsbach ein. Yannik Proft und Rudi da Silva drehten den Rückstand zu Gunsten der Gäste.

Kam die Zweitvertretung schwer unter die Räder, hielt sich die 3. Mannschaft des SC Berger Preuß in der Staffel 4 gegen GW Lichtenbusch schadlos: 5:2 zu Gunsten der Mannschaft von Trainer Günther Fischer lautete das Resultat.

Eng geht es an der Spitze der Frauen-Bezirksliga zu: Nach wie vor ganz vorne bleiben die Damen von Aufsteiger Falke Bergrath, die in Bergheim allerdings eine schnelle 2:0-Führung dank Britta Telschow und Nicole Henk nicht über die Zeit retten konnten. Dadurch rückten die Sportfreunde Hörn und Germania Dürwiß bis auf einen Punkt an den Spitzenreiter heran. Die Germaninnen behielten nach Torerfolgen von Laura Söte, Nora Berisha und Jennifer Hamdorf gegen Borussia Derichsweiler mit 3:0 die Oberhand. (ran)

Ergebnisse:

Wenau - Inden/Altdorf 1:1

SV Kohlscheid - Weisweiler 0:6

Lohn - Türk. SV Düren ausg.

Düren 77 - Wenau II 2:2

Ritzerfeld - ESG 5:1

Setterich - Hehlrath 1:3

Warden - Dürwiß ausg.

Eschweiler FV - Kohls. BC II 2:1

St. Jöris - Pannesheide 1:1

Berger Preuß - Al. Mariadorf II 4:3

Berger Preuß II - Rh. Eschweiler 2:8

Bergrath - Vichttal III 2:0

Laurenzberg - Col. Stolberg 1:4

Büsbach - Weisweiler II 1:2

Berger Preuß III - Lichtenb. II 5:2

Ditib Aachen II - Hehlrath II 1:1

Eschweiler SG II - BW Alsdorf ausg.

Bergrath II - Breinigerberg 1:5

Laurenzberg II - Warden III 7:1

Eschweiler FV II - Atsch II 8:0

Frauen:

Dürwiß - Derichsweiler 3:0

Bergheim - Bergrath 2:2

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert