Den ersten Pokal heben die Falken hoch

Von: abd
Letzte Aktualisierung:
Spannende Partien: Die F-Junio
Spannende Partien: Die F-Junioren lieferten sich zum Auftakt der Jugendfußball-Stadtmeisterschaft in der Halle des Berufskollegs packende Zweikämpfe. Foto: André Daun

Eschweiler. Spannende Spiele und zahlreiche Tore waren am Samstag in der Sporthalle des Berufskollegs zu sehen. Dort fand der Auftakt der 12. Jugendfußball Hallenstadtmeisterschaft statt. Am Ende jubelten die Nachwuchskicker von Falke Bergrath, das Team des FV Eschweiler landete auf Platz 2.

Die F-Junioren machten den Anfang der Titelkämpfe in der Halle, die auch noch am nächsten Wochenende fortgesetzt werden: Mit dem SV Nothberg, Preußen Hastenrath, FV Eschweiler, SF Hehlrath, Rhenania Eschweiler, Germania Dürwiß, SCB Laurensberg und dem SV Falke Bergrath standen acht Mannschaften auf dem Platz. Und dabei waren die Eltern auf den Rängen meist viel aufgeregter als ihre Schützlinge auf dem Spielfeld. Die sieben- bis achtjährigen Nachwuchskicker zeigten ein paar tolle Partien.

Die acht Vereine kämpften mit fünf Feldspielern und einem Torwart um den Titel. In zwei Gruppen wurden in zehnminütigen Spielen die vier Halbfinalisten ermittelt.

Sieger der Gruppe A wurde der FV Eschweiler, der sich in allen vier Spielen klar durchsetzte. Den zweiten Platz sicherten sich die Sportfreunde Hehlrath. Diese mussten sich nur im Spiel gegen den Gruppenersten geschlagen geben. Auf dem 3. Platz landete das Team vom SV Nothberg, das die Auftaktbegegnungen gegen Preußen Hastenrath und Rhenania Eschweiler für sich entschieden hatte und nur gegen den FV Eschweiler (0:2) sowie gegen die Sportfreunde aus Hehlrath (0:1) knapp unterlegen war. Vierter der Gruppe A wurde das Team vom Ausrichter Preußen Hastenrath gefolgt von Rhenania Eschweiler.

Souverän ins Halbfinale

In der Gruppe B schafften der SV Falke Bergrath und Germania Dürwiß souverän den Sprung ins Halbfinale. Für den SC Bewegung Laurensberg endete das Turnier schon in der Vorrunde.

In der ersten Halbfinalbegegnung standen sich im Anschluss der FV Eschweiler und Dürwiß gegenüber. Der erste Treffer gelang den Germanen in den ersten Minuten nach schönem Zusammenspiel. Doch die Teams schenkten sich nichts und so kam es schnell zu einem Gegentreffer zum 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es nach der offiziellen Spielzeit ins Neunmeterschießen. Denkbar knapp endete dieses mit 4:3. Die Dürwisser Germanen mussten sich einem Gegner geschlagen geben, der zuletzt die stärkeren Nerven behalten hatte.

Das zweite Halbfinale fand zwischen den Falken aus Bergrath und den Sportfreunden aus Hehlrath statt. Motivation, Schnelligkeit und Präzision bewies aber nur eine Mannschaft: Die Bergrather Falken schickten ihren Gegner souverän mit vier Toren vom Platz. Die Hehlrather bewiesen zwar bis zuletzt Kampfgeist, konnten allerdings lediglich einen Ehrentreffer erlangen - am Ende hieß es also 1:4.

So kam es zum Showdown zwischen dem Nachwuchs der Falken und dem vom Wetterschacht. Im Finale zwischen dem FV Eschweiler und Bergrath erspielten sich die Falken vom Anpfiff an zahlreiche Chancen und gingen folgerichtig schnell in Führung. Obwohl das Team vom FV Eschweiler mit einer tollen und couragierten Leistung an den Start ging, konnte es auch zwei weitere Treffer der Gegner nicht verhindern. So stand es am Ende 1:3, mit dem Team aus Bergrath wurde ein verdienter Stadtmeister gefunden.

Ausrichter zufrieden

Die anschließende Siegerehrung nahm Christina Sommer vor, die den Hauptsponsor der Titelkämpfe, die Sparkasse Aachen, vertrat. Alle Beteiligten, vor allem der Ausrichter Preußen Hastenrath um seinen Jugendobmann Gerhard Kersten freuten sich über einen durchaus gelungenen Auftakt der Hallenmeisterschaften. Weitere Berichte von den Turnieren folgen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert