De Frees bringt Kölschrock auf die Bühne

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
14015737.jpg
Die noch junge Band De Frees covert bevorzugt Kasalla, Querbeat, Brings, aber auch Bläck Fööss, Höhner und Klüngelköpp.

Eschweiler. Darauf freuen sich nicht nur die Indestädter das ganze Jahr, wenn es am Karnevalsdonnerstag heißt: „Jecke Tön‘ an der Sparkassenbühne Marienstraße. Es ist die bereits 18. Auflage der beliebten Musikveranstaltung, die von der Sparkasse Eschweiler veranstaltet und von unserer Zeitung präsentiert wird.

Sieben Mundartgruppen geben ab 11.11 Uhr dort ihre musikalische Visitenkarte ab. Die Bands stellen wir einzeln vor. De Frees ist die zweite neue Band, die an Altweiberfastnacht beim Jecke-Tön-Festival mitmischt. Die Cover-Band gründete sich im März 2016. Die siebenköpfige Truppe hat sich sich dem Kölschrock und der Mundart verschrieben. Der Gedanke eine Band zu gründen war die Idee des Frontmannes Nico Künne und des Gitarristen Ole Bernholz, da beide schon vorher musikalisch unterwegs waren. Ole Bernholz war zudem jahrelang als Techniker von „De Fröngde“ unterwegs.

„Mit unserem Programm versuchen wir eine gesunde Mischung aus neuen Liedern wie zum Beispiel von Kasalla, Querbeat und Brings, als auch ältere Lieder von Bläck Fööss, Höhner und Klüngelköpp, zu präsentieren“, so Ole Bernholz. De Frees, das sind: Nico Künne (Gesang), Celine Büttgen (Gesang), Ole Bernholz (Gitarre), Alex Hoch (Keyboard), Joschi Kugel (Schlagzeug und Gesang), Jan-Andre Piecha (2. Gitarre und Schlagzeug) und Lukas Müller (Bass).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert